Einspielergebnisse

Crowe sichert sich Platz eins in Deutschland

von

«Unhinged» ist Spitzenreiter in der deutschen Kinoliste. In den USA liegt das Kino wieder ziemlich brach.

Die Kino-Besucherzahlen in der Bundesrepublik entwickeln sich weiterhin nur schleppend. Am vergangenen Wochenende sicherte sich der neue US-Streifen «Unhinged» mit Russell Crowe den ersten Rang, dennoch blieb der Streifen aber hinter den eigenen Erwartungen zurück. Der Streifen kam auf rund 30.000 Besucher; neben möglicher Coronaangst spielte auch noch das sommerliche Wetter gegen die Betreiber der Lichtspielhäuser. Platz zwei ging in Deutschland am zurückliegenden Wochenende an «Paw Patrol: Mighty Pups» mit um die 26.000 Tickets, Dritter wurde «Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau» mit etwas mehr als 21.000 Tickets.

In Nordamerika steht es um die Kinos noch schlechter. Am Wochenende liefen gerade einmal drei unterschiedliche Filme – das sind so wenige wie seit Ende April nicht. In den USA steigen die Corona-Infektionszahlen wieder. Entsprechend ließen sich kaum Umsätze generieren. «Relic» wurde Erster mit gerade einmal rund 177.000 US-Dollar an Umsatz; der Film lief in 133 Häusern.

«The Wretched» (rund 14.500 US-Dollar Umsatz) belegte Platz zwei, der Film lief in gerade einmal 34 Sälen, «Followed» folgte auf dem Bronze-Rang, spielte aber etwas weniger als 10.000 US-Dollar an Umsatz ein.

Kurz-URL: qmde.de/119987
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTLplus 20/21: Neues Musik-Ranking und «Wie geht es dir?»nächster ArtikelNetflix terminiert Rojinski-Wettbewerb
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung