Quotennews

«Formel 1»: Ungarn-Qualifying beschert RTL über 20 Prozent Marktanteil

von   |  2 Kommentare

Schon wieder hat die «Formel 1» am Nachmittag die 20-Prozent-Marke geknackt bei RTL. Abends musste sich der Sender dem Ersten und ProSieben geschlagen geben.

Dass RTL die Formel-1-Rechte ab dem kommenden Jahr abgeben muss, wird die Kölner angesichts der derzeitigen Quoten sicherlich besonders schmerzen: Nachdem schon das Qualifying von der Steiermark vergangene Woche 20,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe geholt hatte, lief es nun auch für die Übertragung aus Ungarn blendend.

Mit 22,0 Prozent Marktanteil holte das Qualifying gegen 15 Uhr die höchste RTL-Quote des Tages bei den 14- bis 49-Jährigen, 0,57 Millionen dieser Altersklasse schauten zu. Insgesamt waren die Werte ebenfalls hervorragend: 2,22 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sorgten für 21,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Das freie Training gegen 14 Uhr hatte weniger Zuschauer, 1,05 Millionen um genau zu sein. Nach dem Qualifying blieben für die Nachberichte noch 1,37 Millionen Zuseher dran, der Zielgruppen-Marktanteil ging auf 14,0 Prozent zurück.

Mit den Scripted-Realitys stürzte RTL in den tief einstelligen Bereich ab: Die kurzen Füllerclips vom «Blaulicht-Report» blieben größtenteils bei Werten um vier Prozent hängen, «Verdachtsfälle» generierten anschließend nur 5,3 Prozent bei den Umworbenen. Auch «Best of…!» machte mit 7,4 Prozent nicht gut von sich reden.

Immerhin lief es zur Primetime wieder besser für die Kölner: «Die größten Fernsehmomente der Welt» brachten solide 11,3 Prozent Marktanteil ein. Das reichte zwar für ein Ergebnis knapp über dem Senderschnitt, RTL musste sich damit aber hinter dem Ersten mit «Gefragt – Gejagt» (14 Prozent) und ProSiebens Film «I Feel Pretty»  (11,6 Prozent) anstellen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/119960
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Fest & Flauschig» und die dringende Hoffnung, dass alles anders wirdnächster Artikelsixx: Betty ist nicht allein – auch «Total Dreamer» kehrt zurück
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
19.07.2020 08:40 Uhr 1
Könntet ihr bei solchen quotennews auch Sky mit einbauen? Die zeigen ja dasselbe.
Blue7
19.07.2020 11:55 Uhr 2
Die Sky Quoten sind doch eh getürkt. Seit Sky in der Quotenmessung beteiligt sind schnellen diese nach oben, obwohl die Abonentenzahlen leicht am absinken sind.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jon Pardi und Summer Duncan heiraten
Auch wenn es 2020 wohl keinen richtigen Zeitpunkt zum Heiraten gibt, gaben sich Jon Pardi und Summer Duncan am 21. November das Ja-Wort. Die Hochze... » mehr

Werbung