US-Quoten

«Bachelor»-Best-ofs kaum noch gefragt

von

Nach durchschnittlichem Start schalten inzwischen nur noch sehr wenige Zuschauer für die Highlights vergangener Staffeln ein.

Wochenlang hielt sich «The Bachelor: The Greatest Seasons - Ever!» gerade noch so bei durschnittlichen 0,4 Prozent Rating in der klassischen Zielgruppe. An diesem Montag rutschten die Best-ofs der Show nun auf maue 0,3 Prozent ab. Auch beim Gesamtpublikum läuft es längst nicht mehr rosig. Nur 2,05 Millionen Zuschauer ließen sich am Montag für die Highlight-Show begeistern, bereits vor acht Tagen waren nur 2,10 Millionen Interessierte dabei gewesen. Überschaubare zweieinhalb Millionen Fernsehende waren für das ABC-Format bisher das Höchste der Gefühle. Klarer Sieger des Abends wurde beim werberelevanten Publikum NBCs «The Titan Games». Die Spielshow mit Dwayne “The Rock” Johnson verbuchte starke 0,7 Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Ein Rerun von «The Wall» schloss mit 0,6 Prozent überraschend stark an, sodass zu später Stunde auch noch «Dateline NBC» mit 0,5 Prozent punktete. Die Reichweiten fielen für alle drei NBC-Formate mit 3,82, 3,31 und 3,24 Millionen sehr ordentlich aus.

Starke Gesamtreichweiten generierte auch das Programm von CBS. Vor allem eine Wiederholung von «The Neighborhood» konnte mit 4,20 Millionen mal wieder auf reichlich Zuschauer zählen. Reruns von «Bob Hearts Abishola» und «Bull» machten sich mit 3,74 und 3,36 Millionen ebenfalls gut. Nur «All Rise» fiel zwischendurch mit 2,96 Millionen etwas ab. Beim jungen Publikum erzielten «The Neighborhood» und «Bob Hearts Abishola» gute 0,5 Prozent, «All Rise» musste sich mit mauen 0,3 Prozent zufrieden geben, ehe «Bull» am späten Abend durchschnittliche 0,4 Prozent einbrachte.

Wiederholungen von «9-1-1» und «9-1-1: Lone Star» schlugen sich an diesem Montag mit 2,31 und 2,49 Millionen Zusehern sowie jeweils 0,4 Prozent Zielgruppen-Rating recht solide. Der Abend bei The CW hielt sich bei ordentlichen 0,2 Prozent, während zunächst 1,09 Millionen für «Whose Line Is It Anyway» eingeschaltet hatten und am späten Abend 0,91 Millionen Fernsehende für «Penn & Teller: Fool Us» dranblieben.

Kurz-URL: qmde.de/119666
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFunkanalyse Bayern: Antenne Bayern verliert deutlichnächster ArtikelMiese Stimmung: CBS feuert Showrunner Peter Lenkov
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung