Primetime-Check

Sonntag, 5. Juli 2020

von

Heute mit einer «Tatort»-Wiederholung aus Münster, vielen Filmen und «Hot oder Schrott».

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 53,2%
  • 14-49: 58,4%
Das deutsche Fernsehen war am Sonntagabend geprägt von zahlreichen Wiederholungen. VOX immerhin setzte auf ein neu geschnittenes Special von «Hot oder Schrott» und füllte damit die komplette Primetime. Die Produktion von Endemol Shine Germany kam bei den klassisch Umworbenen auf 1,23 Millionen Zuschauer insgesamt und 8,8 Prozent Marktanteil bei den Menschen im Alter von 14 bis 49 Jahren.

Tagessieger wurde derweil erwartungsgemäß Das Erste. Im Rahmen des Votings setzte sich zum zweiten Mal in Folge ein Fall aus Münster in der Zuschauergunst durch und so sendete der Kanal die «Tatort»-Folge „Schwanensee“. Ab 20.15 Uhr sahen den Jan-Josef-Liefers-Krimi im Schnitt 8,11 Millionen Zuschauer. 26,6 Prozent Marktanteil wurden insgesamt gemessen. Bei den Jungen führten 1,71 Millionen Zuschauer zu 20,5 Prozent. „Kochbuch der Liebe“ hieß die ausgestrahlte «Inga Lindström»-Folge im Zweiten, die den Mainzern im Schnitt 3,75 Millionen Seher ab drei Jahren einbrachte. Der 90 Minuten lange Film generierte im Schnitt 12,3 Prozent. Deutliche Zuwächse verbuchte ab 21.45 Uhr dann das «heute-journal», das bei 4,88 Millionen Zuschauern landete und die zweitmeistgesehene Primetime-Sendung des Abends war.

Mäßige Ergebnisse fuhr derweil Kabel Eins ein: Der Kanal setzte auf zwei rund zweistündige Folgen von «Die spektakulärsten Kriminalfälle» und ergatterte damit 3,2 und fünf Prozent bei den Umworbenen. Die gemessenen Reichweiten lagen bei rund 725.000 und 659.000. Auf ähnlichem Niveau, bei 649.000 Sehern, lag der von RTLZWEI ausgestrahlte Ulk-Film «American Pie: Das Klassentreffen». Dieser begeisterte jedoch erwartungsgemäß mehr junge Leute, hier lag die Quote bei guten 5,9 Prozent. Sat.1 setzte ab 20.15 Uhr auf den Streifen «Titanic». Das Meisterwerk dauerte bis kurz vor Mitternacht und sicherte sich gute 9,6 Prozent bei den Umworbenen. Insgesamt kam die Verfilmung der Schiffskatastrophe auf 1,21 Millionen Zuschauer.

Auch RTL und ProSieben zeigten am Sonntagabend Spielfilme. Bei RTL gab es ab 20.15 Uhr «Ant-Man» zu sehen, der sich bei den Werberelevanten 11,3 Prozent sicherte. ProSieben setzte auf «The Jungle Book» und kam auf 10,5 Prozent. Insgesamt kam RTL an diesem Abend zum Primetimestart auf 1,99 Millionen Zuschauer, die rote Sieben folgte ganz knapp dahinter mit 1,94 Millionen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/119603
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFrüherer Rekord-«Tatort» begeistert auch als Wiederholungnächster Artikel«Titanic» wird von «Dschungelbuch»-Neuauflage überholt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung