Soap-Check

Bringt Meike die Quotenwende bei «Köln 50667»?

von

Die Soap von RTLZWEI hatte zuletzt einige Abgänge zu verzeichen. Dafür kehrte Urgestein Pia Tillmann als Meike zurück.

Die Macher der RTLZWEI-Soap «Köln 50667» haben in den vergangenen Monaten an zahlreichen Stellschrauben gedreht. Ähnlich wie «Berlin – Tag & Nacht» war die tägliche Vorabendserie im zurückliegenden Winter in die Quotenkrise geraten. Immer öfter lagen die Quoten bei den 14- bis 49-Jährigen unterhalb des zu erwartenden Bereichs. Für beide Serien hatten die Macher daher eine Rückholaktion einiger Figuren ins Leben gerufen. Zu «Köln 50667» kehrte etwa vor einigen Wochen Pia Tillmann als Meike zurück. Meike war quasi die Urfigur, ihr Umzug von Berlin nach Köln war der Startschuss der ganzen Serie. Nach 377 Folgen aber verließ Meike die Domstadt, jetzt ist sie zurück.

Neben Meike sind auch andere Figuren in diesem Jahr neu dazu gekommen, etwa Stella, Jill, Antonio oder Luca. Im Gegenzug mussten sich die Fans aber auch von einigen Charakteren der filmpool-Produktion verabschieden. Lucy, Pablo und Charlotte hatten in diesem Jahr schon ihren letzten TV-Tag in der Serie, der Abgang von Nelli soll derweil feststehen. Und die Quoten? Die sind wieder besser geworden.

Betrachtet man den Zeitraum ab Mai, dann kam «Köln 50667» nur ein einziges Mal nicht über den RTLZWEI-Senderschnitt – nämlich am 26. Mai, als die tägliche Serie gerade einmal 4,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen auf die Beine brachte. Nicht selten kratzte das Format dafür an der 8-Prozent-Marke; gleich mehrere Episoden der zurückliegenden Wochen verfehlten diese durchaus schöne Schwelle nur knapp. Am 20. Mai, einem Montag, wurden sogar 8,1 Prozent Marktanteil erreicht. Die an diesem Tag ausgestrahlte Folge Nummer 1867 war die erfolgreichste der zurückliegenden Monate.

Zum Vergleich: Noch im März hatten fünf Folgen den Senderschnitt von RTLZWEI verfehlt, weitere lagen nur knapp darüber. Nicht selten lag «Köln 50667» in diesem Zeitraum bei weniger als sechs Prozent Marktanteil. Neben den Cast-Umbauten spielt der Serie auch das Wetter in die Hände. Im Sommer ist es einfacher, bessere Marktanteile zu holen, weil dafür weniger Zuschauer nötig sind. Denn an der TV-Fangemeinde hat sich zahlenmäßig nicht ganz so viel geändert. Weiterhin schauen zwischen 350.000 und 500.000 Menschen zu; das gilt sowohl für den Zeitraum März als auch für die jüngsten Episoden.

Weiterhin ein Geheimnis sind derweil die Abrufzahlen abseits des linearen Programms. Bei TVNow liegt «Köln 50667» regelmäßig in den Top10, hat also auch auf diesem Wege eine nicht zu unterschätzende Reichweite. Obendrein finden die aktuellen Episoden, meist aufgeteilt in rund 15 Minuten lange Videos, schnell ihren Weg zu YouTube. Dort kommen die Geschichten binnen 24 Stunden auf über 300.000 Views, nach drei Tagen sind es meist schon mehr als 500.000 Views – insgesamt hat der YouTube-Kanal der Serie rund 630.000 Abonnenten.

Kurz-URL: qmde.de/119032
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEin Jahr Devesh Raj bei Sky: Zeit der Veränderungennächster ArtikelZDF stellt eher glückloses «heute+» rasch ein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps


Werbung