Quotencheck

«Joko & Klaas gegen ProSieben»

von   |  1 Kommentar

Der Erfolg geht weiter: Die dritte Staffel «Joko & Klaas gegen ProSieben» holte sich bei Jung und Alt erfreuliche Zahlen.

Vor etwa einem Jahr starteten ProSieben und die Produktionsfirma Florida TV mit «Joko & Klaas gegen ProSieben» eine neue Unterhaltungsshow: In der Wettkampfshow treten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf entgegen der Gewohnheit aus ihren früheren Primetimeshows nicht gegeneinander an, sondern kämpfen gemeinsam gegen ihren Heimatsender. Auf dem Spiel stehen in jeder Ausgabe entweder 15 Live-Sendeminuten, in denen Joko und Klaas treiben können, was ihnen beliebt, oder aber Strafen, die sich der Sender ausgedacht hat – etwa die Pflicht, «taff» zu moderieren. Am 5. Mai dieses Jahres startete die bereits dritte Staffel von «Joko & Klaas gegen ProSieben»: Jede Woche gab es dienstags um 20.15 Uhr eine neue Ausgabe der von Steven Gätjen moderierten Show zu sehen. Und der Staffelauftakt verlief in der Zielgruppe toll für Joko und Klaas. Nicht nur, weil sie die vor den bundesweiten Corona-Maßnahmen aufgezeichnete Folge gewonnen haben, sondern auch aus Quotensicht.

1,21 Millionen Umworbene schalteten ein, damit kamen 13,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zusammen. 1,58 Millionen Fernsehende ab drei Jahren bedeuteten alles in allem wiederum sehr gute 5,0 Prozent Marktanteil beim Publikum ab drei Jahren. Eine Woche später legte die Show weiter zu: Mit 1,64 Millionen Showfans wurde die bis dahin zweithöchste Reichweite in der Geschichte des Formats ermittelt. Das führte zu einer Sehbeteiligung in der Höhe von 5,2 Prozent.

In der Zielgruppe waren dagegen am 12. Mai 2020 13,1 Prozent Marktanteil drin. Gemessen wurde eine Reichweite in der Höhe von 1,18 Millionen Umworbenen. Noch erfreulicher sah es am 19. Mai 2020 aus: «Joko & Klaas gegen ProSieben» verbesserte sich auf 1,71 Millionen Interessenten ab drei Jahren, darunter befanden sich 1,29 Millionen Werberelevante.

Somit standen am 19. Mai alles in allem tolle 5,9 Prozent Marktanteil auf dem Papier. Bei den 14- bis 49-Jährigen wiederum waren sehr starke 15,8 Prozent Marktanteil drin – besser lief es die gesamte zweite Staffel über nicht. Am 26. Mai wiederum kamen sehr gute 5,7 Prozent bei allen und sehr tolle 14,2 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen zusammen. Die Reichweiten der ersten Ausgabe des Formats, die ohne Studiopublikum auskam, beliefen sich auf 1,67 Millionen Fernsehende insgesamt und 1,27 Millionen Werberelevante.

Die finale Ausgabe der dritten «Joko & Klaas gegen ProSieben»-Staffel brachte es schlussendlich auf 1,54 Millionen Showfans, davon waren 1,10 Millionen Umworbene. Das führte ProSieben zu 5,8 Prozent bei allen und 14,8 Prozent in der Zielgruppe. Unterm Strich erreichte die Entertainer-versus-Heimatsender-Show durchschnittlich 1,63 Millionen Interessenten, darunter befanden sich 1,21 Millionen im umworbenen Alter. Damit kamen 5,5 respektive 14,2 Prozent Marktanteil zusammen. Somit befindet sich die Show deutlich im Aufwind: Die zweite Staffel holte noch 4,9 beziehungsweise 11,8 Prozent Marktanteil.

Kurz-URL: qmde.de/118817
Finde ich...
super
schade
97 %
3 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWarner Music: Erst 100-Millionen-Spende, dann Börsengangnächster ArtikelVerstörend? US-Nickelodeon unterbricht Programm für acht Minuten und 46 Sekunden
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
ghost_84
04.06.2020 02:03 Uhr 1
Super!

Freu mich schon auf die nächste Staffel.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung