Primetime-Check

Dienstag, 2. Juni 2020

von

Heute mit: Dem Finale der «Joko und Klaas gegen ProSieben»-Staffel, den RTL-«Nachtschwestern» und natürlich der VOX-Musikershow «Sing meinen Song».

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 53,1%
  • 14-49: 57,5%
In der klassischen Zielgruppe setzte sich am Dienstagabend die Fernsehstation ProSieben an die Chartspitze: Es stand ab 20.15 Uhr das Staffelfinale von «Joko und Klaas gegen ProSieben» an. Die beiden Entertainer verloren gegen ihren Sender, gewannen aber mit 14,8 Prozent den Abend. Insgesamt lag die ermittelte Reichweite bei 1,54 Millionen. Noch 0,78 Millionen blieben ab kurz nach halb elf für die Spielshow «Balls» dran, die sich somit starke 11,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte.

Die höchsten Reichweiten insgesamt fuhr derweil Das Erste an. Dort gab es ab 20.15 Uhr ein weiteres «ARD Extra» rund um das Corona-Geschehen zu begutachten. Die 15 Minuten lange Sendung kam auf 3,93 Millionen Zuschauer. Erst danach stiegen die Reichweiten. «Die Heiland» punktete mit 4,82 Millionen Zuschauern, «In aller Freundschaft» erreichte ab 21.20 Uhr sogar 4,84 Millionen Fans. 16,9 und 17,1 Prozent Marktanteil im Gesamtmarkt sind herausragende Werte für die Dienstags-Serien, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden passable sechs und 6,2 Prozent gemessen.

Das Krankenhaus war auch Schauplatz von RTL um 20.15 Uhr. Die fünfte Folge der zweiten «Nachtschwestern»-Staffel kratzte an der Zweistelligkeit: Ermittelt wurden 9,9 Prozent in der Zielgruppe. Für die Produktion mit Oliver Franck und Co. besteht somit noch viel Luft nach oben, aber es sah zuletzt schon mieser aus. 1,78 Millionen Leute schalteten ein. Ab 21.15 Uhr fuhren Wiederholungen von «Jenny – echt gerecht» und «Take Me Out» (zwei Folgen) noch 8,2, 8,6 und 12,9 Prozent Marktanteil bei den Jungen ein.

Das heißt auch: VOX hatte RTL an Teilen dieses Abends überholt. Eine neue «Sing meinen Song»-Folge eröffnete die Primetime mit 9,2 Prozent Marktanteil – 1,56 Millionen Menschen schauten im Schnitt zu. Die Sendung zog vor allem nach 21.15 Uhr an RTL vorbei. Ab 22.15 generierte der Kölner Sender mit «Die Selig-Story» noch genau sechseinhalb Prozent bei den Werberelevanten. RTLZWEI setzte unterdessen auf seine Sozial-Doku «Abgestempelt?!», die Moderator Hans Sarpei fünf Prozent bei den jungen Leuten bescherte. 595.000 Menschen schauten das einstündige Format ab 20.15 Uhr. Eine «Hartz und herzlich»-Wiederholung ließ die Werte danach auf 785.000 Zuschauer insgesamt und 6,1 Prozent bei den Jungen steigen.

Kabel Eins setzte auf einen Spielfilm um 20.15 Uhr. Der Münchner Sender fuhr mit «Space Cowboys» schöne 6,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ein. 1,15 Millionen Menschen schauten im Schnitt zu. Sat.1 derweil packte US-Krimiware aus. Mit 7,2 und 7,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe war ein Doppelpack von «Navy CIS» aber nicht gerade mit Erfolg gekrönt. Das nachfolgende «Hawaii Five-0» landete mit 6,8 Prozent im roten Bereich. Insgesamt wurden Reichweiten in Höhe von 1,62, 1,75 und 1,20 Millionen Fans ermittelt.

Einen Burger-Check absolvierte Nelson Müller in «ZDFzeit», das am Dienstag mit leichter Verspätung um 20.28 Uhr startete. Mit 6,3 Prozent Marktanteil insgesamt (1,79 Millionen) sowie 4,9 Prozent bei den Jungen lief das Format nicht gut. Auch bei «Frontal 21» bestand im Anschluss Luft nach oben. Das ZDF-Magazin sahen 2,04 Millionen Menschen, womit 7,1 Prozent Marktanteil einhergingen. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam die 35 Minuten lange Sendung auf halbwegs ordentliche 5,3 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/118810
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1 vermisst die Zusatzstunde des «Sat.1 Frühstücksfernsehen»nächster ArtikelDie RTL-«Nachtschwestern» erholen sich etwas
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Heute vor 30 Jahren startete der Boykott der Musik von k.d. lang
Am 27 Juni 1990 ist KRVN in Lexington, Nebraska, die erste Radiostation, die k.d. langs Music aus dem Programm nimmt Aktuell ist es in ein aktuelle... » mehr

Werbung