US-Fernsehen

«Chernobyl»-Regisseur soll «The Magus» umsetzen

von

Die TV-Miniserie, die von Neal Street Productions kommt, soll Johan Renck umsetzen.

Der mit einem Emmy ausgezeichnete «Chernobyl»-Regisseur Johan Renck darf vermutlich bald die Fernseh-Adaption von John Fowles berühmt-berüchtigtem Kultroman «The Magus» drehen. Die Miniserie wird von den Machern von «1917», Neal Street Productions, unter der Leitung von Pippa Harris und Sam Mendes produziert.

Harris teilte dem Branchenmagazin „Variety“ mit, dass Neal Street Gespräche mit Renck führt, um die Regie für die Miniserie zu übernehmen. Sie „könnte sich niemand Besseres vorstellen, um John Fowles‘ außergewöhnliches Buch auf die Leinwand zu bringen“, teilte Harris mit. Als Autor wurde Tom Edge verpflichtet, der schon das Drehbuch für den Kinofilm «Judy» schrieb und an Episoden von «The Crown» beteiligt war.

Der Roman „The Magus“ erschien 1966 und spielt auf einer griechischen Insel, auf der der Engländer Nicholas Urfe, ein junger Lehrer, in die Gedankenspiele des rätselhaften Besitzers der Insel verwickelt wird. Bereits in den späten 60er Jahren wurde der Stoff für einen Film adaptiert, unter anderem gingen die Rollen an Anthony Quinn und Michael Caine.

Kurz-URL: qmde.de/118730
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVOD-Charts: Dating, «Star Wars» und «Supergirl»nächster ArtikelHBO Max bestellt «Homeschool Musical»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung