Vermischtes

Disney+: Zweitgeborene Blaublüter als Superhelden

von

Im Disney+-Originalfilm «Secret Society of Second-Born Royals» werden Adelige, die nicht an der Spitze der Thronfolge stehen, zu Superhelden. Die Veröffentlichung steht Mitte Juli an.

Vor über einem Jahr kündigte Disney+ an, mit dem Originalfilm «Secret Society of Second-Born Royals» einen Superheldenstoff mit königlichem Setting auf die Bildschirme zu bringen. Nun hat der Film rund um eine rebellische Prinzessin, die an zweiter Stelle der Thronfolge steht, und um einen blaublütigen Superhelden-Geheimbund einen Veröffentlichungstermin: Der Streamingdienst wird «Secret Society of Second-Born Royals» am 17. Juli 2020 veröffentlichen. Zum Cast gehören Peyton Elizabeth Lee («Story of Andi»), Skylar Astin («Pitch Perfect»), Élodie Yung («Marvel's Daredevil») und Niles Fitch («This is Us»).

Inszeniert wurde der Film von Anna Mastro («Jane the Virgin»), das Drehbuch stammt von Alex Litvak und Andrew Green.



Zu den kommenden Disney+-Filmen gehören außerdem der lange Zeit eigentlich für eine Kinoauswertung geplante «Artemis Fowl» (mehr dazu), eine Dokumentation über den legendären Songschreiber Howard Ashman, eine Komödie über ein Sommercamp für Bühnenzauberer mit Adam DeVine, Jeffrey Tambor und Gillian Jacobs in tragenden Rollen sowie das Drama «Clouds» mit «Scream»-Star Neve Campbell und Popstar Sabrina Carpenter.

Kurz-URL: qmde.de/118688
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Co-Moderatorin bei «The Voice of Germany»nächster ArtikelNetflix Deutschland holt sich Serienchefin an Bord
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Die Country-Nominierten für die 63. jährlichen Grammy Awards (2021)
Die nominierten Country-Künstler für die Grammy-Awards 2021. Am 31. Januar 2021 werden in Los Angeles, Kalifornien, die Grammys zum 63-mal verliehe... » mehr

Werbung