Quotennews

Nur Sat.1 mit Spielfilmen erfolgreich

von   |  1 Kommentar

Viele der großen Sender setzten am Samstagabend auf US-Filme. Bei den meisten ging der Plan nicht wirklich auf. Am Vorabend war «Der V.I.P. Hundeprofi» gefragt.

Wer Fan von großen Hollywoodwerken ist, der hatte am Samstagabend die Qual der Wahl. Über die Hälfte der großen Privatsender setzte auf (alte) US-Streifen. Das wurde vielen wohl zum Verhängnis. Denn überzeugen konnte zur besten Sendezeit mit diesem Programm nur Sat.1: Dort machte «Die Insel der besonderen Kinder»  mit 9,4 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe eine gute Figur. Mit 1,49 Millionen Zuschauern und 4,9 Prozent war auch beim Gesamtpublikum im Vergleich zu allen konkurrierenden Filmen am meisten zu holen. Im Anschluss ließ «Dark Shadows» den Abend mit 0,44 der 0,77 Millionen klassisch Umworbenen aus dem Vorprogramm solide ausklingen. Die Sehbeteiligung betrug noch akzeptable 7,2 Prozent.

Schwestersender ProSieben war mit «Ein riskanter Plan» insgesamt weniger gefragt. Ab 20.15 Uhr waren 1,32 Millionen Zuseher dabei, davon 0,62 Millionen 14- bis 49-Jährige. Während es insgesamt für eigene Verhältnisse der roten Sieben mit 4,2 Prozent noch ordentlich aussah, blieb man bei den Werberelevanten mit 7,5 Prozent klar einstellig. Zu später Stunde reihte sich auch «Jupiter Ascending» hinter Sat.1 ein und machte mit 7,0 Prozent und 0,44 Millionen jungen Zuschauern eine unterdurchschnittliche Figur.

Ähnlich blass blieben auch «Ein unmoralisches Angebot» und «Das ist erst der Anfang! Mission Ruhestand» bei RTLZWEI und VOX. Sie holten für Verhältnisse aus der zweiten Reihe ebenfalls unterdurchschnittliche 3,8 (RTLZWEI) und 4,9 Prozent (VOX) beim werberelevanten Publikum. Für «American Beauty» und «Pixels» sah es am späten Abend mit 4,4 und 5,9 Prozent zwar etwas besser aus, unter dem Strich blieben aber auch diese beiden Streifen unter Senderschnitt. Beim Gesamtpublikum waren überschaubare 3,3 Prozent («Das ist erst der Anfang!») das höchste der Gefühle.

Wollte man in der zweiten Reihe wirklich erfolgreiche Zahlen sehen, so musste man auf den Vorabend zurückblicken. Dort machte die neue Staffel von «Der V.I.P. Hundeprofi» auch in Woche zwei eine gute Figur. 0,49 Millionen klassisch Umworbene sorgten für starke 8,8 Prozent beim jungen Publikum. Insgesamt war die Sendung mit 1,35 Millionen Zusehern und 5,6 Prozent ebenfalls ein voller Erfolg.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117835
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Toten am Meer»: Beste ARD-Samstag-Sehbeteiligung des Jahresnächster ArtikelSkandal-Folge von «Promis unter Palmen» im Re-Run sehr beliebt
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
26.04.2020 10:12 Uhr 1
Naja, kann man verstehen, das die Filme hinter den Erwartungen blieben, schließlich waren es alle Wiederholungen. Alle! Zwar auch bei Sat.1, aber wer eben keine Show sehen wollte, schlattete dort ein.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jon Pardi und Summer Duncan heiraten
Auch wenn es 2020 wohl keinen richtigen Zeitpunkt zum Heiraten gibt, gaben sich Jon Pardi und Summer Duncan am 21. November das Ja-Wort. Die Hochze... » mehr

Werbung