TV-News

Joyn Primetime macht mit «Jane the Virgin» weiter

von

Im linearen Programm sind die Folgen der dritten Staffel neu. Netflix-Kunden haben schon Zugriff darauf.

Mit am Ende weniger als einem Prozent Marktanteil war die amerikanische Dramedy «Jane the Virgin» selbst für den kleinen Sender sixx kein wirklicher Erfolg. 2015 lief das Format dort zur Primetime. Deshalb wundert es nicht, dass die Produktion mit Gina Rodriguez in den Plänen der TV-Stationen nur noch eine untergeordnete Rolle spielte. Immerhin: Einige Jahre danach feiert nun die dritte Staffel ihre lineare TV-Premiere – beim Internetsender Joyn Primetime, der ähnlich schon bei «Quantico» oder «The Americans» vorging.

«Jane the Virgin» wird ab dem 14. Mai donnerstags um 21.30 Uhr zu sehen sein, geplant sind Doppelfolgen. Zur Zeit zeigt Joyn Primetime am Donnerstag noch Wiederholungen der zweiten Staffel. Grundsätzlich neu sind die Episoden der Serie, die 2019 nach fünf Staffeln im Mutterland USA endete, nicht. In Deutschland lassen sich bereits die ersten vier Staffeln bei Netflix streamen.

Joyn Primetime ist ein kostenloser Internetsender, der nur abends sendet. Hintergrund und Zweck des Kanals: Oftmals dürfen Inhalte eine gewisse Zeit lang nach ihrer linearen Premiere auf Abruf angeboten werden. So kommt also auch die dritte «Jane the Virgin» zeitlich beschränkt zu Joyn – und kann dort zeitlich flexibel gestreamt werden.

Kurz-URL: qmde.de/117694
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelK.I.T.T. wird wieder gestartet: Nitro bringt Kultserie zurücknächster ArtikelQuotencheck: «Mirai Nikki»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung