Quotennews

«Richter und Sindera» baut sogar noch ab

von   |  1 Kommentar

Das im Anschluss ausgestrahlte Format «Grünberg und Kuhnt» legte zu – mit 3,8 Prozent bei den Werberelevanten als Startwert ist das aber auch nicht sonderlich schwer.

Der neue Vorabend von Sat.1 ist wirklich kein Zuschauermagnet. Nachdem man zuletzt «Endlich Feierabend!» und eine tägliche Corona-Luke-Show etablieren wollte, ging nun auch der Start der neuen Ermittlershows völlig daneben. «Richter und Sindera» startete am Montag mit 0,75 Millionen Zuschauer, wovon 0,28 Millionen zu den Umworbenen gehörten. Am zweiten Tag sahen zwar 0,78 Millionen Menschen zu, allerdings gehörten nur noch 0,19 Millionen zu den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern. Das Ergebnis in der Zielgruppe verschlechterte sich von 6,1 auf 4,5 Prozent.

Etwas besser schlug sich «Grünberg und Kuhnt», das um 18.30 Uhr läuft. Während am Montag 0,67 Millionen mit von der Partie waren, wurden nun 0,78 Millionen Zuschauer gemessen. Bei den Umworbenen stieg die Reichweite von 0,20 auf 0,22 Millionen, die Quote legte um 3,8 auf 4,3 Prozent zu. Jedoch sind die Werte selbst für Sat.1-Verhältnisse eine völlige Katastrophe und zeigen einmal mehr, dass die Sat.1-Führungsetage kein Gespür für ihre Zuschauer hat.

Mit «Big Brother», das um 18.55 Uhr auf Sendung ging, wurde die Misere leicht besser. 0,91 Millionen Zuschauer schalteten die Produktion von Endemol Shine Germany ein, in der Zielgruppe wurden 0,38 Millionen Zuschauer erreicht. Mit 5,7 Prozent Marktanteil wurde das beste Ergebnis seit vergangenem Mittwoch eingefahren, Grund zum Feiern hat man mit diesen Werten allerdings nicht.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117414
Finde ich...
super
schade
78 %
22 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 7. April 2020nächster Artikel«Temptation Island» verführt weiterhin nur wenige Fernsehende
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Blue7
08.04.2020 12:35 Uhr 1
Solange Sat.1 noch von seinem hohen Ross runterkommt und meint, mann muss jeden Tag aufs neue irgendwas inszeniertes am Vorabend senden werden die Leute auch nicht einschalten wollen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung