Primetime-Check

Dienstag, 7. April 2020

von   |  9 Kommentare

Wie stark waren «Die 25» bei RTL? Punktete VOX mit einer neuen Ausgabe von «Die Höhle der Löwen»?

Das viertelstündige «ARD extra» war auch am Dienstag im Ersten gefragt. 5,62 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein, der Marktanteil lag bei 16,5 Prozent. Mit 1,36 Millionen 14- bis 49-Jährigen war man sogar ganz leicht besser als «Die Höhle der Löwen». Die Informationssendung generierte 14,4 Prozent Marktanteil. Das Erste holte ab 20.30 Uhr 5,86 sowie 5,36 Millionen Zuschauer mit «Um Himmels Willen» und «In aller Freundschaft», die Marktanteile beliefen sich auf 17,3 und 16,6 Prozent, bei den jungen Zuschauern fuhr man jeweils 8,1 Prozent Marktanteil ein. «Fakt» erzielte ab 22.05 Uhr noch 3,01 Millionen Zuschauer, die Marktanteile bewegten sich bei 10,8 und sechseinhalb Prozent.

Die Nummer zwei im Schlagennest war «Die Höhle der Löwen»: 1,35 Millionen Umworbene sorgten für 14,4 Prozent Marktanteil. Auch insgesamt konnte sich die Sendung sehen lassen, immerhin wollten 2,49 Millionen Zuschauer das Format sehen. Der Sender Kabel Eins räumte in der zweiten Reihe ebenfalls ab, denn «Das Krokodil und sein Nilpferd» und «Buddy haut den Lukas» generierten 7,5 und 7,6 Prozent. Insgesamt schalteten 1,67 und 1,11 Millionen Zuschauer ein.

Da konnte RTL mit «Die 25» nicht mithalten, die Sendung erzielte nur 1,59 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und enttäuschte bei den Werberelevanten mit nur acht Prozent. Hinter den Erwartungen lief auch die neue Folge von «Hartz und Herzlich», die Rückkehr nach Mannheim erzielte 0,95 Millionen Zuschauer. Die neue Folge spielte nur 5,6 Prozent Marktanteil ein. Ähnlich erfolgreich war ab 22.05 Uhr eine Wiederholung von «Armes Deutschland», das auf 0,91 Millionen Zuschauer kam. Mit sieben Prozent schnitt man bei den jungen Leuten aber wesentlich erfolgreicher ab.

Bei ProSieben erreichte «The Amazing Spider-Man» 1,69 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe holte der Film maue 11,2 Prozent. Zwei Reruns von «Navy CIS» brachten Sat.1 6,8 und 7,6 Prozent, ehe «Hawaii Five-0» 7,2 Prozent holte. Insgesamt wurden 1,97, 2,24 und 1,59 Millionen Zuschauer ermittelt.

Das ZDF startete mit «ZDFzeit» um 20.35 Uhr in die Primetime. Die Doku wollten 2,37 Millionen Zuschauer sehen, es wurden enttäuschende siebe Prozent erzielt. «Frontal 21» erreichte im Anschluss 2,94 Millionen Zuschauer und 8,9 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen verbesserte man sich von 5,6 auf 6,3 Prozent. Mit dem «heute-journal», das um 21.50 Uhr startete, stieg das Interesse auf 4,27 Millionen Zuschauer, die Marktanteile kletterten auf 14,4 Prozent bei allen sowie auf 10,8 Prozent bei den jungen Menschen. «37 Grad» schloss die Primetime mit 2,31 Millionen Zuschauern ab, die Marktanteile beliefen sich auf 9,6 und 7,2 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117413
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Hartz und herzlich» funktioniert, «Armes Deutschland» begeistertnächster Artikel«Richter und Sindera» baut sogar noch ab
Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
ghost_84
08.04.2020 09:49 Uhr 1
Wer hat denn diesen Beitrag geschrieben?

Rechtschreibfehler !!

Und wie kann man einen Beitrag über einen erfolgreichen Marvel Abend online stellen und hier schreibt man von MAUEN 11,2 % ?

Ein Film von 2012, der kurzfristig eingeschoben wurde holt 11,2 %. Was daran ist mau ?

Ausserdem sollte man die extrem schwachen Quoten von RTL noch etwas mehr betonen !!
Fabian
08.04.2020 09:58 Uhr 2
Ich habe diesen Beitrag geschrieben.

Bei ProSieben liegt man 12% über Senderschnitt, Kabel Eins dagegen 43%. Im Bereich von -19 bis +19 nutze ich mittelmäßig und mau. Ich könnte natürlich auch begründen, dass der Film kurzfristig eingeschoben wurde und somit die Leute überfordert waren. Statistisch gibt es allerdings dafür keine Beweise, genauso könnte ich behaupten, dass Leute wollten keinen Film sehen, indem ein junger Mann in Zeiten von Corona von einer Spinne gebissen wird und sein Körper mutiert.



Die Quoten von RTL waren nicht gut, richtig, aber das wurde ja beim Kabel Eins-RTL-Vergleich aufgezeigt.
Kingsdale
08.04.2020 10:05 Uhr 3
Abgesehen von irgendwelchen Rechtschreibfehlern, die mir so nicht aufgefallen sind, verstehe ich diese zusammfassenden Übersichten nie. Manchmal heben sich die Kommentare hier von denen, in extra Berichten, ab. Das ist ab und zu etwas Unverständlich.
Fabian
08.04.2020 10:59 Uhr 4
Der Primetime-Check zeigt die allgemeine Lage. Was lief gut? Was lief schlecht? Kurz und knackig. Sendungsentwicklungen werden den Quotennews überlassen.
Kingsdale
08.04.2020 11:25 Uhr 5
"...dass Leute wollten keinen Film sehen, indem ein junger Mann in Zeiten von Corona von einer Spinne gebissen wird und sein Körper mutiert." Echt jetzt? Das war doch ein Witz, oder?
ghost_84
08.04.2020 11:36 Uhr 6
LOL.

Also Fabian ich bitte dich.

Das ist nicht dein Ernst.

Die Quoten von pro Sieben waren an diesem Abend Gesamt und in der Zielgruppe gut. Punkt.

Der Sender ist momentan bei 9% in der Zielgruppe.

Der Film hatte über 11%.

Da fehlt mir jedes Verständnis.

Das Corona Argument ignoriere ich jetzt einfach mal weil dazu fehlen mir die Worte.
second-k
08.04.2020 14:29 Uhr 7
Ich wiederhole mich, aber sprich normal mit den Leuten hier, ist doch nicht so schwer. ;) Wer wie vor 20 Jahren „LOL“ sagt, kann doch wohl auch sonst nett schreiben. ;)



Insofern Hut ab, dass ihr auch auf unsachliche Beiträge ruhig reagiert.



Was mir zur Rechtschreibung aufgefallen ist – vielleicht war das ja gemeint:








und eine Doppelung




Es ist zugegebenermaßen allerdings nicht ganz ohne Komik, wenn der Beitrag, in dem Rechtschreibfehler angemahnt werden, abgesehen von der gewöhnungsbedürftigen Stilistik und einigen Plenks handfeste Fehler aufweist: ein Deppenleerzeichen, einen Zeichensetzungsfehler im Nebensatz sowie einen weiteren Rechtschreibfehler, der die Schreibung von ß betrifft (letzterer wäre entschuldigt, wenn wir es mit einem Eidgenossen zu tun haben ;)). Den jüngsten Beitrag ignorieren wir mal höflich. :relaxed:



Zur inhaltlichen Frage: Was vermutlich gemeint ist, ist, dass es in den verschiedenen Beiträgen zu einem Sendetag schon mal zu leicht unterschiedlichen Einordnungen oder Bewertungen kommen kann. Das rührt daher, dass die Beiträge ja von verschiedenen Autoren stammen, und ist insofern logisch. Ist doch auch gut, dass es keine „offizielle“ Quotenmeter-Linie gibt, an der sich alle zu orientieren haben. ;)



Edit: Nicht unbedingt bei Beträgen ein und desselben Tages, sondern generell: Der eine bezeichnet beispielsweise 13 Prozent Marktanteil bei den 14-59-Jährigen für ProSieben als mäßig, der andere als ordentlich usw.: Das passiert ja ganz schnell.
Wolfsgesicht
08.04.2020 14:45 Uhr 8
Ich warte nur noch auf den Deutschlehrer.

Fohlen?

Foooohlen???
ghost_84
08.04.2020 15:01 Uhr 9
An second-k



Amen. Ich gehe jetzt in die Kirche.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung