US-Quoten

CBS begeistert die Massen mit Country-Wohnzimmerkonzert

von

Statt den begehrten «Country Music Awards» luden die Stars in ihre privaten Wohnungen ein. Keine Sendung erzeugte ab 20 Uhr höhere Aufmerksamkeit.

In der vergangenen Woche waren es bei FOX noch Elton John und einige andere feste Musikgrößen, die die Amerikaner von zu Hause aus unterhielten. Nun performten die größten Country-Persönlichkeiten des Landes aus ihrem Wohnzimmer heraus. Eigentlich hätten an diesem Sonntag die «Country Music Awards» stattfinden sollen, da diese aber wegen Corona auf September verschoben worden waren, lud ACM auf CBS zum Wohnzimmerkonzert «Our Country» ein. Zur besten Sendezeit versammelten sich für Stars der Szene stattliche 8,1 Millionen Zuschauer. Keine andere Show hatte an diesem Abend eine höhere Reichweite. Auch ab 21 Uhr waren noch immer 7,32 Millionen interessierte dabei. Im Anschluss verhalf das starke Lead-in einer Wiederholung von «Garth & Trisha Live!» zu weiter sehr guten 4,69 Millionen Zusehern und einem ordentlichen Zielgruppen-Rating von 0,7 Prozent. Zuvor hatte «ACM Presents: Our Country» starke 1,0 Prozent bei den Werberelevanten erzielt. Nur ABCs «American Idol» war hier noch gefragter und generierte beachtliche 1,2 Prozent. Im Schnitt sahen 6,89 Millionen die neueste Ausgabe der Castingshow. «The Rookie» hielt sich im Anschluss bei 5,85 Millionen Zusehern und guten 0,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Fernab von CBS und ABC verlief der Abend für die restlichen Networks nicht so besonders. FOX und The CW hatten nur Reruns im Gepäck. Während «Batwoman» (0,40 Mio.) und «Supergirl» (0,35 Mio.) mit mageren 0,1 Prozent in der klassischen Zielgruppe Vorlieb nehmen mussten, kamen «Bob’s Burgers» und «Family Guy» für FOX zu später Stunde immerhin auf akzeptable 0,5 Prozent. Die Gesamtreichweite pendelte für die Comedy-Serien ab 20 Uhr zwischen 0,99 und 1,31 Millionen Zuschauern. Die «Simpsons» und «Duncanville» kamen zu Beginn nur auf ein ausbaufähiges Rating von 0,4 Prozent.

Bei NBC wurde es am späten Abend ziemlich düster. Neue Folgen von «Zoeys Extraordinary Playlist» und «Good Girls» überzeugten nur 2,0 und 1,8 Millionen Zuschauer zum Einschalten. «The Wall» versammelte im Vorfeld immerhin noch 3,01 Millionen Zuseher. Von durchschnittlichen 0,5 Prozent rutschte das Zielgruppen-Rating daher schnell auf 0,4 Prozent ab.

Kurz-URL: qmde.de/117361
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«WrestleMania»: WWE trotzt der Sportpausenächster ArtikelWie geht es mit «The Masked Singer» weiter?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung