TV-News

Kloeppel und Eckes machen weiteres RTL-Corona-Special

von   |  14 Kommentare

Die Sendung soll am Montag der Karwoche zur besten Sendezeit laufen. «Team Wallraff» entfällt.

Der Kölner Privatsender RTL verzichtet in der kommenden Woche auf die eigentlich für Montag, 6. April 2020, geplante Ausgabe von «Team Wallraff». Stattdessen sollen «RTL Aktuell»-Anchor Peter Kloeppel und «Extra»-Moderatorin Nazan Eckes ein weiteres Special rund um die Coronakrise moderieren. Das zweistündige «Wie Corona unser Leben verändert» wird sich mit den Auswirkungen der Pandemie befassen. Gäste sollen zum einen im Studio sein, aber auch von außen zugeschaltet werden und Zuschauerfragen beantworten. Das eigentlich geplante «Team Wallraff» soll nach Senderangaben zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Klar ist nun auch, wie RTL am Mittwoch, 1. April, das dreistündige «stern TV»-Special bestücken möchte. Eine klassische Geburtstagsfeier soll es nun bekanntlich nicht mehr geben, dafür informiert Moderator Steffen Hallaschka ab 20.15 Uhr rund um das Coronavirus. Unter anderem soll Prof. Hendrik Streeck (Direktor des Instituts für Virologie und HIV-Forschung in Bonn) anwesend sein, auch Reporter Christof Lang hat seinen Besuch angesagt. Oliver und Amira Pocher, die beide selbst positiv getestet waren, sind ebenfalls Teil der Sendung.

RTL-Reporter Lang derweil hat die Corona-Krankheit ebenfalls hinter sich; er hatte sich zuvor im Skiort Ischgl (Österreich) angesteckt. Neben Talks will «stern TV» am Mittwoch auch auf längere Reportagestrecken setzen, heißt es.

Kurz-URL: qmde.de/117201
Finde ich...
super
schade
34 %
66 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDuell mit neuer Raab-Sendung: EBU macht jetzt einen «ESC»-Ersatznächster Artikel«Deputy»-Star Stephen Dorff: 'Ich verstehe, wie reizvoll die sozialen Netzwerke sein können, aber ich bin nicht für sie gemacht'
Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
31.03.2020 17:47 Uhr 1
Irgendwann isses aber dann mal echt gut mit den zig Sondersendungen!
ghost_84
31.03.2020 18:02 Uhr 2
Meine Meinung !!



Es reicht RTL
Sentinel2003
31.03.2020 18:09 Uhr 3




Nun, nicht NUR RTL macht diverse Sondersendungen, ARD und ZDF machen diese ja auch! Und, einige gucke ich schon noch, wie gestern auch wieder Plasberg....
Blue7
31.03.2020 18:11 Uhr 4
Naja solange die Zuschauer einschalten. Warum nicht.
ghost_84
31.03.2020 18:22 Uhr 5
Bullshit.

Die Menschen wollen Unterhaltung.

Es reicht mit dem Corona Mist.
Blue7
31.03.2020 18:28 Uhr 6
Musst doch nicht einschalten. Ich finde diese Formate unterhaltsamer als die nächste Comedysendung oder Skype Schalte aus dem Wohnzimmer
medical_fan
31.03.2020 18:32 Uhr 7
Also so langsam reicht es mit den Sondersendungen.

Man hätte Wallraff ja trotzdem zeigen können, und danach noch nen Extra Coronaspecial. Bei SpiegelTV und im Nachtjournal geht es ja sowieso nur noch um Corona
ghost_84
31.03.2020 19:31 Uhr 8
So sehe ich das auch.

ARD und ZDF können das ja gerne machen.



Das reicht dann.
Kaffeesachse
31.03.2020 19:44 Uhr 9
Komm, RTL, zeig dem Ghost "Die 25 ... " oder noch mal "Die besten Fernsehmomente aller Zeiten". Manche haben momentan echt zu viel Zeit, um überall ihre undifferenzierte Gülle loszuwerden, Sorry, not sorry.
ghost_84
31.03.2020 20:21 Uhr 10
Von mir aus kann RTL sofort den Betrieb einstellen.

Ich würde nichts vermissen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Heute vor 30 Jahren startete der Boykott der Musik von k.d. lang
Am 27 Juni 1990 ist KRVN in Lexington, Nebraska, die erste Radiostation, die k.d. langs Music aus dem Programm nimmt Aktuell ist es in ein aktuelle... » mehr

Werbung