TV-News

Ohne Fußball-EM können es die RTL-«Nachtschwestern» langsamer angehen lassen

von   |  1 Kommentar

Die Weekly von RTL wird nun doch nicht in Doppelfolgen laufen. So kommt auch «Jenny» ins Programm zurück.

Der Kölner Sender RTL hat den Ausstrahlungsplan für die zweite Staffel seiner Krankenhaus-Weekly «Nachtschwestern» (Produktionsfirma: UFA Serial Drama) nochmals geändert. Weiterhin gilt: Die zweite Staffel der Serie soll am Dienstag, 28. April an den Start gehen. Die Serie wartet somit die zweite Staffel des Dienstags-Show-Überfliegers «The Masked Singer» ab. Eigentlich wollte RTL in den ersten drei Wochen Doppelfolgen zeigen, damit die insgesamt zehnteilige Staffel noch vor der Fußball-EM über die Bühne gebracht werden kann. Weil die EM nun nicht in diesem Sommer stattfindet, dehnt RTL die Staffel aber bis Ende Juni aus. Nach jetzigem Stand würde das Staffelfinale nun also am 30. Juni um 20.15 Uhr laufen.

Um 21.15 Uhr nimmt RTL nun Wiederholungen der Anwalts-Dramaserie «Jenny – echt gerecht» ins Programm. Die Serie besteht aus zwei Staffeln, eine dritte Runde soll es in Folge schwacher Quoten aber nicht geben. Nochmal gezeigt wird nun die zweite Staffel, nach 22.15 Uhr folgen noch die RTL-Eigenproduktionen «Temptation Island» und «Are You the One?».

«Nachtschwestern», das in Staffel zwei den Beweis erbringen will, das Zeug zur echten Weekly mit dauerhaftem Sendeplatz haben, erzählt die Geschichten einer Krankenstation in Köln. In den Hautrollen wieder dabei sind Ines Quermann als Krankenschwester Ella und Mimi Fiedler als Stationsleiterin Nora. Außerdem: Oliver Franck als Dr. Sebastian Sander, Marc Dumitru als Dr. Jan Kühnert, Valerie Huber als Schwesternschülerin Kiki, Nassim Avat als Frauenschwarm & Pfleger Karim Asfari sowie ab Folge sieben Sila Sahin-Radlinger als Empfangsdame Samira. Die Darstellerin war während der Produktion schwanger. Gleich drei neue Schauspielerinnen bereichern den Hauptcast der Produktion: Linda Marlen Runge (bekannt als Anni Brehme aus «GZSZ»), bringt als junge, aber sehr kompetente Assistenzärztin Dr. Leonie Mertens viel Idealismus mit. Sarah Hannemann (bekannt als Joe Johlke aus «Unter uns») spielt die schlagfertige und kommunikative junge Krankenschwester Meike Lutz, die sich traut, auch Ärzten mal einen Spruch zu drücken. Jana Schölermann (Jessica Stiehl aus «Verbotene Liebe») tritt ihre neue Position in der Notaufnahme vor allem an, um sich Dr. Jan Kühnert zu schnappen – den Sohn des Chefarztes. Bei ernsthafter Konkurrenz fährt sie schon mal die Krallen aus. Alle drei Neuen spielten also einst schon einmal in Dailys von UFA Serial Drama mit.

Kurz-URL: qmde.de/117115
Finde ich...
super
schade
94 %
6 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVOXUp nimmt «Hot oder Schrott» ins Programmnächster ArtikelEinstellige Quote: «Wohnzimmer-Festival» bleibt auf der Strecke
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
manney
02.04.2020 08:50 Uhr 1
Nachtschwestern: "Die Serie wartet somit die zweite Staffel des Dienstags-Show-Überfliegers «The Masked Singer» ab."



es ärgert mich immer noch maßlos (oder wieder), dass dieses Privileg des Abwartens Jenny letztes Jahr nicht zuteil wurde :( dabei hatten die Schauspieler so was wie Charisma und trotz Comedy war die Serie nicht so drüber, wie die meisten anderen RTL-Formate.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Roy Orbison Only The Lonely
Monument veröffentlicht Roy Orbisons "Only The Lonely". Roy Orbison brachte 1960 seinen ersten Millionenhit "Only the Lonely (Know the Way I Feel)"... » mehr

Werbung