US-Fernsehen

«Elephants»: Disney+ angelt sich Meghan Markle

von

Die Produktion debütiert schon Anfang April.

Überraschung aus dem Hause Disney: Meghan Markle, Ehegattin von Prinz Harry, steigt wieder (ein bisschen) ins Entertainment-Geschäft ein: In der kommenden Dokumentation «Elephants» wird Markle als Erzählerin zu hören sein. Disneynature und der Disney Conservation Fund spenden an Elephants Without Borders, eine Organisation, die sich für den Schutz der in Botswana lebenden Elefanten einsetzt.

Anfang dieses Jahres kam die Nachricht, dass Markle mit Disney an einem nicht näher bezeichneten Projekt zusammengearbeitet hatte, nachdem sie und ihr Ehemann Prinz Harry enthüllt hatten, dass sie sich von ihren königlichen Pflichten zurückziehen würden.

Mark Linfield, der frühere Disneynature-Projekte wie «Schimpanse» (2012) und «Affenkönigreich» (2015) geleitet hat, verantwortet zusammen mit den Co-Direktoren Vanessa Berlowitz und Alastair Fothergill das Projekt «Elephants».

Kurz-URL: qmde.de/117109
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel#DABEI: Magenta startet temporären linearen Sendernächster ArtikelRolle rückwärts: Chinesische Kinos schließen wieder
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung