TV-News

The BossHoss moderiert: Sat.1 zeigt Neuauflage von «Der Maulwurf»

von

Die neue Staffel, insgesamt die dritte in Deutschland, ist schon fertig produziert und soll mittwochs laufen.

Sat.1 hat die Wünsche, unter anderem von Quotenmeter.de, erhört: 2020 wird es zu einer Neuauflage der Spielshow «Der Maulwurf» (Original-Titel: «The Mole») kommen. Die neue Staffel ist sogar schon komplett abgedreht und soll ab dem 6. Mai den Sendeplatz am Mittwochabend (20.15 Uhr) übernehmen. «Der Maulwurf» folgt somit auf das Reality-Format «Promis unter Palmen», das in dieser Woche mit 15,5 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen erfolgreich startete. Worum geht es? Zehn Kandidaten reisen quer durch Argentinien und müssen dort miteinander als Team diverse Aufgaben erfüllen. Einer der Kandidaten ist aber ein von der Produktion eingeschleuster Maulwurf. Er versucht, die Aufgaben dahingehend zu sabotieren, sodass sie letztlich nicht bestanden werden. Am Ende jeder Folge müssen alle Kandidaten Fragen zur Identität zum Maulwurf beantworten. Der Spieler, der die wenigsten Fragen über den Saboteur richtig beantwortet, muss das Spiel verlassen. Dem Gewinner winken 100.000 Euro.

Die insgesamt dritte Staffel in Deutschland wurde von der Firma Fabiola umgesetzt. 2000 und 2001 zeigte ProSieben Staffeln der Sendung im Wochenendprogramm - Michael Stich (Staffel eins) und Steven Gätjen (Staffel zwei) führten durch das Format. Sat.1 hingegen hat die Staffel mit einem Moderatoren-Duo umgesetzt; TheBossHoss präsentieren die neuen Ausgaben, wie DWDL am Donnerstagabend meldet. Das Magazin zitiert Sat.1-Chef Kaspar Pflüger: "Das große Rätseln um den fiesen Doppelagenten, die Cowboys als Moderations-Couple, dazu spektakuläre Challenges vor der atemberaubenden Kulisse Argentiniens – das alles macht die Neuauflage von «The Mole» zu einer außergewöhnlichen Abenteuershow mit jeder Menge Nervenkitzel! Da kommen auch unsere Zuschauer zum Zuge: Sie können von zuhause aus mitfiebern, selbst Hinweise sammeln und so Stück für Stück der wahren Identität des Verräters immer näher kommen."

Interessant: Sat.1 verwendet bei seiner Neuauflage nicht den damaligen Titel, sondern setzt auf den Namen «The Mole - Wem kannst du vertrauen?». Vorbilder für die neue Variante dürften zwei europäische Länder sein: Die Sendung ist unter anderem in Belgien, Polen und den Niederlanden aktiv; in den Niederlanden zeigte NPO1 zuletzt schon die 19. Staffel - hier mischen bei dem Format inzwischen aber bekannte Niederländer mit.

Kurz-URL: qmde.de/117078
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Stumptown»: Lineare Werte machen wenig Hoffnung auf eine zweite Staffel, aber...nächster ArtikelConze ist raus: ProSiebenSat.1 stellt sich neu auf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung