Reihen

«The Masked Singer» auch online auf Anhieb an der Spitze

von

Herzlich Willkommen im Netz! Am Dienstag startete die ungewöhnliche Gesangshow in Runde zwei. Auf YouTube sprang die Enthüllung des Dalmatiners direkt auf den ersten Platz der Trends. Mit einer strippenden Birne gelang Kaufland ein Hit.

Die erste Enthüllung der zweiten Staffel wird zum YouTube-Hit


Im vergangenen Sommer war «The Masked Singer» der Mega-Erfolg für ProSieben. Noch nie war eine ProSieben-Show so gefragt. Jede Ausgabe generierte über 20 Prozent Marktanteil bei den werberelevanten 14- bis 49-Jährigen. Zum Finale kletterte die Sehbeteiligung auf gewaltige 38,5 Prozent an. Während der finalen Enthüllung des Astronauten waren kurzzeitig sogar über 50 Prozent des Marktes dabei. Am vergangenen Dienstag wartete alles gespannt auf den Start der zweiten Staffel und die hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die Gesangsshow machte da weiter, wo sie im Sommer aufgehört hatte. Zum Auftakt sprangen hervorragende 25,3 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe heraus, 4,6 Prozentpunkte mehr als zur Premiere der allerersten Folge. Insgesamt waren fast dreieinhalb Millionen Zuschauer dabei. Staffel zwei wird damit wohl auch an einem neuen Sendetag zum Megahit für die Unterföhringer. Das Interesse könnte nicht viel größer sein.



Auch im Netz ist «The Masked Singer» auf Anhieb wieder der Hit. Innerhalb von 24 Stunden schauten sich auf YouTube noch einmal knapp eine halbe Millionen Interessierte die große Enthüllung der ersten Sendung der zweiten Staffel an, als sich der Dalmatiner als Stefanie Heinzmann zu erkennen gab. Mit dieser rasant ansteigenden Klickzahl landete der Clip an der Spitze der deutschen YouTube-Trends. Selbst König Fußball ließ die Show hinter sich. Die Highlights aus der Champions League folgten am Donnerstag nur auf Platz zwei und drei. Der beliebteste Ausschnitt der Show aus der ersten Staffel - Die Performance des Austronauten von Adeles “Hello”- sammelte inzwischen schon über 2,1 Millionen Aufrufe. Die Ankündigung zur zweiten Staffel, die vor gut einer Woche hochgeladen wurde, kletterte inzwischen auf über 1,3 Millionen Aufrufe. «The Masked Singer» ist also auch online ein sehr gefragtes Thema.

Strippende Birne bringt die YouTube-Charts in Wallungen


Der Kaufland-Spot war im Februar der meistgesehene Werbeclip auf YouTube. Denn der Einkaufsmarkt traf scheinbar den Nerv vieler Zuschauer. Es gab “Food Porn” im wahrsten Sinne des Wortes zu sehen. Im kurzen Clip ist eine Birne zu sehen, die langsam und elegant “ihre Hüllen fallen lässt”. Das restliche Obst auf dem Tisch schaut dabei gespannt zu und hält es am Ende nicht mehr aus, weshalb eine riesige Sauerei in der Küche eines verblüfften jungen Mannes entsteht. Nach knapp einem Monat wurde der Spot schon über elf Millionen Mal angeklickt und dabei kontrovers diskutiert. Das Verhältnis von positiven und negativen Bewertungen fällt vergleichsweise offen aus, wobei die positiven Reaktionen trotzdem klar überwiegen. Durch die gewagte Werbung, die auf viele Lacher und Erstaunen stieß, gelang Kaufland ein viraler Hit. Zudem war der Spot im Februar mit großem Abstand das gefragteste Werbevideo auf YouTube.



YouTube veröffentlicht einmal pro Monat die erfolgreichsten Werbespots aus Deutschland. Das Ranking wird bestimmt durch einen Algorithmus, der bezahlte und organische Aufrufe sowie die Zuschauerbindung berücksichtigt. Hinter dem explodierenden Kaufland-Hit hatte Vodafone mit “Mission Gigabit” ebenfalls Erfolg. Im Stil eines Agentenfilms als Teil der Kampagne zur Integration von Unitymedia in den Mega-Konzern sammelte der Clip bislang rund vier Millionen Aufrufe. Dahinter folgt auf dem Treppchen im Februar #LikeABosch mit sogar über sieben Millionen Streams. Das Musikvideo besticht durch seine einfallsreichen Wortwitze.





Auf den Plätzen vier und fünf schrammten die eBay-Kleinanzeigen-WG und Samsungs Spot für das neue faltbare Galaxy Z Flip ganz knapp am Treppchen vorbei. Zum Trost gabs für Samsung immerhin die Meldung, dass das neue Smartphone seit dem 21. Februar in Deutschland bereits ausverkauft ist.

Kurz-URL: qmde.de/116630
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelReaktion auf Schulschließungen: Sonderschichten für «Die Sendung mit der Maus»nächster ArtikelAuch das ZDF schickt seine Belegschaft ins Homeoffice
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung