YouTuber

Simeon Panda – Fitness-Influencer mit unfassbarem Körper und Charakter

von

Er ist einer der erfolgreichsten Fitness-YouTuber und besitzt einen der sportlichsten Körper der Welt. Simeon Panda erreicht mit seinen Bodybuilding-Beiträgen regelmäßig mehrere Millionen Menschen.

Simeon Panda

  • seit 2006 auf YouTube
  • 1,7 Millionen Abonnenten (Kanal: Simeon Panda)
  • 6,2 Millionen Abonnenten (Plattform: Instagram)
  • 113 Millionen Aufrufe (YouTube Gesamt)
  • Stand: 10.03.2020
Simeon Panda ist ein britischer Fitness-YouTuber und auch Influencer. Er zählt zu den einflussreichsten Fitnessprofis der ganzen Welt. Auf seinem gleichnamigen YouTube-Kanal hat er schon über eine Million Abonnenten. Dort veröffentlicht er jede Woche ein Video zu verschiedenen Themen aus dem Kraftsport-Bereich. In seinen Videos geht er detailliert auf die wichtigen Aspekte beim Sport, bei den jeweiligen Übungen und bei der richtigen Ernährung ein. Er zeigt sehr genau, was man beim Ausführen der einzelnen Übungen beachten muss und wofür diese nützlich sind. Bei seinen Kochvideos erklärt er zu jeder Zutat, wozu genau diese gut ist, also was die Vorteile, aber auch möglichen Nachteile davon sind. Außerdem veröffentlicht er bei verschiedenen Plattformen regelmäßig Motivationsvideos. In diese baut Simeon Panda motivierende Musik und Clips ein, welche seine Followers auf das Training vorbereiten. Seine Videos werden von sehr vielen Zuschauern, Athleten und allgemein der Fitness-Community wertgeschätzt. So streckt er beispielsweise nicht wie manche anderen YouTuber seine Videos auf zehn Minuten (Mindestlaufzeit um Werbung auf YouTube zu schalten), sondern füllt diese stattdessen mit vielen wichtigen Informationen. Dass Simeon Panda von vielen wertgeschätzt wird, sah man auch im Jahr 2017. In diesem wurde er nämlich von Forbes auf die Top 10-Liste der einflussreichsten Fitness-Influencer gewählt. Zudem gewann er im Jahr 2013 mit dem Gewinn der Europameisterschaften den Musclemania Pro-Status.

Simeon Panda war schon im Alter von 16 Jahren ziemlich sportlich, allerdings sah er aufgrund seiner Größe sehr dünn aus. Also startete er im Jahr 2002 das Fitness-Training. Schon nach wenigen Jahren begann er an professionellen Bodybuilding-Wettbewerben teilzunehmen. Im Jahr 2006 erstellte er dann seinen YouTube Kanal. Seit dem Jahr 2009 veröffentlicht er dort regelmäßig Videos. Bis zum Jahr 2014 handelten diese nur von seinem Kraftsporttraining. Seit Ende 2014 lädt er auch Videos über seine Ernährung und seinen Lifestyle hoch. Darüber hinaus beantwortet er manchmal in Q&A-Videos Fragen seiner Zuschauer. Außerdem lädt er seit 2012 Bilder von seinen Trainingsfortschritten, seinem Training und anderen Dingen auf Instagram hoch. Dort hat er mittlerweile schon mehrere Millionen Abonnenten. Panda dreht regelmäßig mit sehr bekannten anderen Fitness-Persönlichkeiten. Zu diesen gehören unter anderem Ulisses, Mike Rashid, Andrei Deiu, Blessing Awodibu, Tristyn Lee und der ehemalige Mr. Olympia Shawn Rhoden. Im August 2019 erreichte er schließlich mit seinem YouTube-Kanal eine Million Abonnenten.



Natürlich hat jemand mit so einem Körper wie Simeon Panda auch viele Kritiker. Panda sagt von sich aus, dass er noch nie Steroide zu sich genommen hätte. Viele zweifeln diese Aussage allerdings an und sagen, dass man so einen Körper nicht ohne die Einnahme von Steroiden bekommen würde. Doch Panda erreichte beispielsweise den Musclemania-Status, welchen man nur bekommt, wenn man ein Natural-Athlet ist. Zudem besitzt er seit 2006 etwa den gleichen Körperbau und hat seitdem nicht viel an Masse dazugewonnen. Würde er Steroide nehmen, dann hätte sich sein Körper in diesem Zeitraum nochmal stark verändert. Ebenfalls besitzt er eine schlanke Taille, welche sogenannte „Stoffer“ nicht besitzen. Panda absolvierte seinerseits einen Lügendetektortest, welchen er erfolgreich bestand. Letzten Endes muss man selbst entscheiden, ob man ihm das glaubt oder nicht. Allerdings gibt es, wie bei so vielen anderen Dingen auch, immer Neider, die manche Dinge gerne kritisieren. Neben dem Steroid-Thema wird Panda allerdings weiterhin von vielen Millionen Fans gefeiert. Seine Videos und Beiträge geben vielen Menschen und Athleten hilfreiche Informationen für das eigene Training. Auch für seinen Charakter lieben ihn die Fans und werden auch künftig seine Beiträge mit Interesse verfolgen.

Kurz-URL: qmde.de/116552
Finde ich...
super
schade
39 %
61 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Einfach! Täglich! Mitkochen!»: ZDF-Kochformat will zeigen, wie Krisen-Küche gehtnächster ArtikelMit WM-Zauber von 2014 bei Sport1 durch die Corona-Zeit
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung