Primetime-Check

Dienstag, 25. Februar 2020

von

Wie kam der informative ZDF-Fernsehabend an? Und wie schlugen sich dieses Mal die Sat.1-US-Krimis?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 51,7%
  • 14-49: 58,3%
Das Erste kam mit «Um Himmels Willen» auf 4,30 Millionen Serienfans, das glich sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil. «In aller Freundschaft» schloss mit 4,65 Millionen Interessenten an, das bedeutete tolle 15,0 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden mäßige 5,9 und solide 6,6 Prozent Marktanteil eingefahren. Ab 21.45 Uhr erreichte der «Report Mainz» maue 8,7 und miese 3,3 Prozent Marktanteil. Die «Tagesthemen» folgten mit 9,7 und 5,7 Prozent, die Gesamtreichweite lag bei 2,29 Millionen Wissbegierigen. RTL lockte mit «DSDS» 3,22 Millionen Fernsehende zu sich, darunter befanden sich 1,47 Millionen Umworbene. Damit wurden sehr gute 10,8 Prozent Marktanteil bei allen eingefahren sowie sehr tolle 17,5 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren. «DSDS – Das große Wiedersehen» folgte mit 9,9 und 17,4 Prozent Marktanteil.

Sat.1 startete mit «Navy CIS» und 2,19 Millionen Krimifans in den Abend. «Navy CIS: L.A.» folgte mit 1,99 Millionen, «Hawaii Five-0» schloss mit 1,34 Millionen an. In der Zielgruppe kamen sehr gute 9,8 und 8,7 Prozent zustande sowie akzeptable 7,1 Prozent. Der ZDF-Abend eröffnete mit «ZDFzeit: Der große Warentest». 2,12 Millionen Interessenten schalteten ein, das bedeutete magere 6,7 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren aber mäßige 4,6 Prozent drin. «Frontal 21» schloss mit 6,2 und 3,7 Prozent an, das «heute-journal» informierte ab 21.50 Uhr 11,5 Prozent des Gesamtpublikums sowie sehr gute 7,1 Prozent der Jüngeren. Ab 22.25 Uhr kam «37 Grad» letztlich auf 1,65 Millionen Fernsehende. Mit 7,2 Prozent sah es insgesamt mies aus, bei den Umworbenen wurden mäßige 4,6 Prozent erzielt.

ProSieben derweil erreichte mit «Schlag den Besten» 1,25 Millionen Showfans, das glich akzeptablen 4,4 Prozent Marktanteil insgesamt. In der Zielgruppe standen passable 9,3 Prozent Marktanteil auf der Uhr. Kabel Eins unterhielt mit «Galaxy Quest» hingegen 1,00 Millionen Menschen, ehe «Scary Movie 5» auf 0,48 Millionen kam. Die Umworbenen bescherten dem Sender gute 5,5 und akzeptable 5,2 Prozent Marktanteil. VOX holte mit «Obdachlos» indes 0,99 Millionen Fernsehende, bevor ab 22.10 Uhr mit «Gefangen im Zwang» 0,62 Millionen Interessenten erreicht wurden. In der Zielgruppe waren mäßige 6,2 und 6,4 Prozent Marktanteil drin. RTLZWEI letztlich holte mit «Hartz Rot Gold» 0,74 Millionen Menschen zu sich, «Endlich Klartext!» folgte mit 0,43 Millionen. Die Umworbenen waren zu mäßigen 4,6 und zu miesen 2,8 Prozent Marktanteil drin.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116174
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schlag den Besten» wiederholt starke Reichweite und geht mit zweitbester Quote nächster ArtikelNeuausrichtung zeigt Wirkung? «Big Brother» mit zweitbester Tageszusammenfassungs-Reichweite
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

CMA Awards 2020 - Die Nominierten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die CMA Awards 2020 bekanntgegeben. Dieses Jahr ist alles etwas anders und das trifft auch au... » mehr

Werbung