Primetime-Check

Montag, 24. Februar 2020

von

Wie viele Menschen versuchten den «Karneval in Köln» mitzuernehmen? Punktete das ZDF mit einem Krimi?

5,42 Millionen Zuschauer ab drei Jahren verfolgten eine neue Ausgabe von «Sarah Kohr». Der Film mit dem Titel „Mord im Alten Land“ verbuchte beim Mainzer Sender 16,8 Prozent Marktanteil und fuhr beim jungen Publikum 8,3 Prozent Marktanteil ein. Ab 21.45 Uhr verzeichnete das «heute-journal» 4,73 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag mit 16,1 Prozent ebenfalls hoch. Bei den jungen Menschen sicherte sich das ZDF starke 9,6 Prozent. «Suburbicon – Der Tod wohnt in der Vorstadt» folgte mit 1,73 Millionen Zuschauern und ungenügenden 8,9 Prozent. Beim jungen Publikum musste man sich mit 5,5 Prozent zufrieden geben.

«Karneval in Köln» erreichte im Ersten 4,87 Millionen Zuschauer und schlug sich mit 17,9 Prozent sehr ordentlich. Mit 0,59 Millionen Umworbenen sicherte man sich 7,9 Prozent Marktanteil. Unterdessen erreichte Sat.1 mit «Big Brother» 1,12 Millionen Fernsehende, wovon 0,54 Millionen Umworbene dabei waren. Der Marktanteil belief sich auf maue 6,2 Prozent, getoppt wurde dies mit den katastrophalen 3,3 Prozent von «akte».

ProSieben strahlte zwei Folgen von «Young Sheldon» aus, die es auf 1,39 und 1,32 Millionen Serienfans brachten. In der Zielgruppe sorgte man für 11,6 und 11,0 Prozent, zwei alte Abenteuer von «The Big Bang Theory» verbuchten im Anschluss 9,0 und 9,5 Prozent. Eine gute Figur machte Kabel Eins mit den Spielfilmen «Beverly Hilly Cop» und «Blade», die 0,96 und 0,64 Millionen Menschen anlockten. Bei den Umworbenen sicherte man sich 5,6 und 7,5 Prozent.

Bei RTL ging «Wer wird Millionär?» auf Sendung, das wollten sich 3,54 Millionen Menschen nicht entgehen lassen. Mit 1,10 Millionen Umworbenen sicherte man sich 12,6 Prozent Marktanteil. Mit «Extra» sorgte man für 2,23 Millionen und 9,9 Prozent, bei den Umworbenen standen 12,4 Prozent auf der Uhr. RTL II strahlte zwei «Die Geissens»-Ausgaben aus, die auf 0,96 und 1,07 Millionen Zuschauer kamen. Mit den zwei Folgen generierte man 6,7 und 7,6 Prozent Marktanteil.

Zunächst setzte VOX auf «Wir sind klein und ihr seid alt», das auf 1,27 Millionen Zuschauer kam, danach setzte der Sender auf «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer». Der Marktanteil sank von sieben auf 5,3 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116146
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Late Night Berlin»-Rückkehr: Racheaktion an Schlüsseldienst-Abzockern und sehr gute Zielgruppenzahlennächster Artikel«Die Super-Makler» machen sixx glücklich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung