TV-News

Rechter Terror in Hanau: ARD, ZDF und RTL ändern das Programm

von

Ein Rassist hat in Hanau mehrere Menschen erschossen. Sondersendungen im Ersten und bei RTL gehen heute näher auf das Thema ein. Auch das ZDF und phoenix ändern den Programmablauf.

Wenige Tage, nachdem bekannt wurde, dass rechte Terrorzellen Massenattentate auf Muslime planten und damit nach eigenen Formulierungen einen Bürgerkrieg anzetteln wollten, zeigt sich erneut, wie groß das Problem mit rechtem Terror in Deutschland ist: Ein 43-jähriger Rassist erschoss in Hanau neun Menschen. Das Erste geht auf diese Schreckenstat in einem «Brennpunkt» ein. Die Sondersendung wird heute ab 20.15 Uhr gezeigt. Markus Gürne moderiert. Er informiert über den aktuellen Stand der Ermittlungen und spricht mit Politikern und Experten darüber, wie es zu der Gewalttat kommen konnte.

Auf dem Wissenssender phoenix ist der rechte Terror ebenfalls Thema. Um 18 Uhr zeigt er eine entsprechende Ansprache von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Hanau. Ab 18.30 Uhr diskutiert Anke Plättner in der «phoenix runde» mit Karoline Roshdi (Kriminologin), Eva Quadbeck (Rheinische Post), Sevim Dagdelen (Die Linke), und Thorsten Frei (stellv. Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion) über Rechtsterrorismus in Deutschland. RTL wiederum zeigt ab 20.15 Uhr ein «RTL Aktuell Spezial», das über die Ereignisse berichtet. Die Fußball-Vorberichterstattung verkürzt sich daher und geht nur von 20.30 Uhr bis zum Anpfiff um 21 Uhr.

Auch das ZDF ändert sein Programm. Matthias Fornoff moderiert ab 19.20 Uhr die 20-minütige Sondersendung «Tödliche Schüsse in Hanau – Verdacht auf rechten Terror». «Notruf Hafenkante» verschiebt sich daher auf 19.40 Uhr. Um 22.35 Uhr wird dann in einem «maybrit illner spezial» über Deutschlands Problem mit den Rechten gesprochen. Die eigentlich für 20.15 Uhr geplante Karnveals-Sendung läuft zunächst nicht, stattdessen läuft ab etwa 20.35 Uhr eine Wiederholung vom «Bergdoktor». Den Karnevalsspass gibt es nachts erst ab zwei Uhr im linearen TV, zur Primetime aber on Demand in der Mediathek.

Kurz-URL: qmde.de/116059
Finde ich...
super
schade
31 %
69 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZielmarke 16 Millionen Streamer: ViacomCBS-Dienste Showtime und CBS All Access wohl in der Spurnächster ArtikelEin letztes Mal über fünf Millionen Zuschauer: «Criminal Minds» tritt erfolgreich ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung