Primetime-Check

Montag, 20. Januar 2020

von

Was hatte am Montag neben Handball und dem RTL-Dschungelcamp eigentlich alles in der Primetime Erfolg?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 56%
  • 14-49: 62,2%
Den Tagessieg beim Gesamtpublikum errang am Montag die ZDF-Sendung «Neben der Spur – Sag, es tut dir leid». Ab 20.15 Uhr fesselte sie 6,03 Millionen Menschen an die Mattscheiben, das entsprach sehr tollen 19,0 Prozent. 0,78 Millionen Jüngere führten außerdem zu starken 8,5 Prozent. Das «heute-journal» folgte mit leicht überdurchschnittlichen 13,4 Prozent und tollen 7,4 Prozent, ehe «Barry Seal – Drogen für Amerika» 2,18 Millionen Filmfans unterhielt. Mäßige 11,6 Prozent insgesamt standen sehr guten 7,2 Prozent bei den Jüngeren entgegen. RTL startete mit 2,88 Millionen Wissbegierigen in den Abend, die «Vorsicht – Falsche Polizisten» sehen wollten. Das glich guten 9,3 Prozent. 1,14 Millionen Umworbene führten derweil zu guten 12,7 Prozent. «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» verbesserte sich danach auf 4,58 Millionen und 24,7 Prozent insgesamt sowie auf 2,00 Millionen und 36,0 Prozent in der Zielgruppe.

Im Ersten brachte es die Handball-EM-Begegnung zwischen Deutschland und Österreich ab 20.20 Uhr auf 4,81 Millionen Sportfans. Somit wurden tolle 15,3 Prozent Marktanteil ermittelt. 1,38 Millionen 14- bis 49-Jährige glichen zudem fantastischen 15,2 Prozent bei den Jüngeren. Die «Tagesthemen» holten wiederum ab 22.15 Uhr akzeptable 10,3 und solide 6,6 Prozent ehe «Das Forum – Rettet Davos die Welt?» auf 4,8 und 2,9 Prozent krachte. VOX lockte mit «Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!» 1,40 Millionen Neugierige zu sich. Bei den Werberelevanten kamen 7,1 Prozent zusammen. Eine reguläre Folge «Goodbye Deutschland!» schloss mit 0,58 Millionen und 4,5 Prozent an. Eine Doppelfolge «Young Sheldon» bescherte ProSieben ab 20.15 Uhr 1,25 und 1,23 Millionen Comedyfans. In der Zielgruppe wurden gute 10,5 und akzeptable 9,7 Prozent ermittelt. Ein «The Big Bang Theory»-Marathon schloss mit 0,99 bis 0,79 Millionen Interessenten ab drei Jahren an sowie mit Zielgruppenquoten von mauen 7,7 bis guten 10,4 Prozent.

Sat.1 fiel mit «No Body is perfect – Das Nacktexperiment» auf die Nase: 1,22 Millionen Neugierige glichen mageren 3,9 Prozent, bei den Umworbenen kamen nur dürftige 4,6 Prozent zusammen. «akte.» folgte mit 0,59 Millionen sowie mit 2,3 und 3,6 Prozent. Kabel Eins zeigte ab 20.15 Uhr «Daredevil», was 0,99 Millionen Fernsehende reizte. «Outlander» schloss mit 0,53 Millionen an. Bei den Werberelevanten standen gute 5,5 und mäßige 4,3 Prozent auf der Rechnung. RTLZWEI schlussendlich unterhielt mit «Promis auf Hartz IV» 0,65 Millionen Menschen und danach mit «Die Wollnys» 0,22 Millionen. Der Zielgruppenmarktanteil belief sich auf akzeptable 4,7 und schwache 2,3 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/115215
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKurios: Wegen der Handball-EM eingesetzte Krimiwiederholung schlägt Handball-EMnächster ArtikelSolide: RTL holt mit falschen Polizisten gute Quoten, VOX punktet mit Auswanderern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps


Werbung