TV-News

Das nächste Duell bei «Schlag den Star»: TV-Koch gegen Ex-Kicker

von   |  3 Kommentare

Die kommende Liveshow steigt am 1. Februar, also eine Woche nach dem Dschungelcamp-Finale.

Der Münchner Fernsehsender ProSieben hat zwei Prominente gefunden, die sich in der kommenden Ausgabe von «Schlag den Star» duellieren werden. Auf der einen Seite ist der ehemalige Fußballer und jetzige TV-Experte Mario Basler. Klare Kante sei durch seine Teilnahme schon einmal Programm, heißt es in einer Mitteilung des Privatsenders. Basler tritt in der kommenden Ausgabe gegen Koch Frank Rosin an. Rosin ist eines der bekanntesten Sendergesichter von Kabel Eins, zur Zeit läuft zum Beispiel «Rosins Fettkampf» donnerstags um 20.15 Uhr in der zweiten Staffel. Bekannt ist er auch durch Sendungen wie «Rosins Restaurants» oder durch die Sat.1-Koch-Casting-Show «The Taste».

In bis zu 15 Runden treten die beiden wettkampflustigen Lautsprecher im direkten Duell gegeneinander an. Moderator der Show, die am 1. Februar um 20.15 Uhr beginnt, ist wenig überraschend Elton. Kommentator ist – wie schon in den vergangenen Ausgaben – Ron Ringguth.

Somit läuft die kommende Ausgabe von «Schlag den Star» eine Woche nach dem Ende des RTL-Dschunelcamps. Wenn in Australien am kommenden Samstag der neue Dschungelkönig gekrönt wird, darf man mit Zielgruppen-Marktanteilen von an die 40 Prozent oder vielleicht sogar mehr rechnen.

Die bis dato letzte Ausgabe von «Schlag den Star» produzierte Raab TV im Auftrag von ProSieben am 9. Dezember – 1,27 Millionen Menschen schauten zu und bescherten dem Privatsender somit 12,2 Prozent Marktanteil. In dieser spielte Wotan Wilke Möhring gegen Jens Lehmann. Somit standen sich hier ein Schauspieler und ein ehemaliger Fußballer gegenüber.

Kurz-URL: qmde.de/115205
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Tokyo Ghoul»nächster ArtikelNochmal 30 Folgen: Das Erste schickt «Die Tierärzte» wieder zum Einsatz
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
20.01.2020 14:23 Uhr 1
Ich glaube mit der Paarung hat man alles richtig gemacht. Zumindest mit Rosin. Von Basler bin ich kein Fan, da hätte es gerne ein anderer Klops sein können. Aber das wird definitiv lustig.

Schön dass Rosin an einer Ausgabe teilnimmt, leider wird es wohl die einzige bleiben. Hoffentlich bleibt er heile. Toi, toi, toi.



Da hat Manuel wohl gestern genauso verdutzt im Forum gelesen wer antritt :D
Kingsdale
20.01.2020 15:44 Uhr 2
Wie Geil is das denn? Diese Paarung ist mehr als Gut gewählt. Beide sind lange von ihren Glanzzeiten entfernt (ja, auch Rosin schießt in Quoten keinen Vogel mehr ab) und beide haben den etwas selben Körperbau. Das wird ein sehr interessantes und ja, auch lustiges, Duell, da beide auch eine große Klappe haben und von sich selbst überzeugt sind. Ich freu mich drauf!
Wolfsgesicht
20.01.2020 21:22 Uhr 3
Naja, die Plauze vom Rosin ist doch nochmal merklich größer. Bei dem hüpft wohl der Knopf vom Hemd.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Home Free live zu Gast in Hamburg
Home Free - Wenn A-Cappella auf Country trifft... Dann geht?s richtig ab! Zumindest wenn die fünf sympathischen und super talentierten Künstler von... » mehr

Werbung