Köpfe

Netflix sichert sich die Dienste von Nils Boekamp

von

Er soll fortan im Berliner Büro des Streaming-Dienstes arbeiten.

Der amerikanische Streaming-Dienst Netflix legt für Deutschland bald mehr Wert auf Dokumentarisches. Netflix hat sich dazu die Dienste von Nils Boekamp gesichert. Boekamp setzte den Spielfilm «The Worst Thing», die arte-Doku-Serie «1968mm», die Spielfilm-Doku «Green Gap» und die LGBT-Geschichtsdrama-Serie «ACT Up» um. Die Verpflichtung des Kreativen hat Netflix gegenüber Variety bestätigt.

Boekamp ist ein angesehener Regisseur, der zuletzt als Creative Director der Berliner Produktionsfirma Boekamp & Kriegsheim tätig war, die er zusammen mit Felix Kriegsheim leitete.

Im vergangenen Jahr stellte das Unternehmen den langjährigen ZDF-Direktor Lucas Schmidt für sein deutsches Originals-Team ein, sowie den französischen Produzenten Jimmy Desmarais.



Kurz-URL: qmde.de/115113
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNoch ein Sequel: Peacock bestellt «Punky Brewster»-Fortsetzung nächster ArtikelRTL Crime beleuchtet die «Verteidigung eines Monsters»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung