Kino-News

Oscar-Verleihung erneut ohne Moderator

von

Für ABC ist die Sache eindeutig: Nachdem im vergangenen Jahr die Quoten stiegen, muss es an dem neuen Konzept gelegen haben.

Karey Burke, Chefin von ABC Entertainment, bestätigte bei der Winter-Pressetour der Television Critics Association am Mittwoch, dass die bevorstehende Filmpreisverleihung keinen klassischen Moderator haben wird. Im vergangenen Jahr verzichtete die amerikanische Filmakademie seit rund 30 Jahren erstmals auf einen hauptamtlichen Moderator. Im vergangenen Jahr sollte erst Kevin Hart durch die Gala führen, aber nach homophoben Tweets trat er zurück.

Zwar erreichten die Oscars 2019 knapp 30 Millionen Zuschauer, allerdings war dies immer noch das zweitgeringste Publikum für eine Oscar-Übertragung aller Zeiten. Für die Verantwortlichen von ABC ist offenbar klar, dass die Zuschauer wegen Harts Rückzug zur Sendung zurückkehrten und nicht etwa wegen der nominierten Spielfilme.

„Wir erwarten, dass wir eine sehr kommerzielle Reihe von Nominierungen haben werden und viele unglaubliche Elemente zusammenkommen, die uns glauben lassen, dass wir wieder eine sehr unterhaltsame Show haben werden“, sagte die ABC-Chefin.

Kurz-URL: qmde.de/114894
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJimmy Kimmel moderiert 20-Jahres-Special von US-«Wer wird Millionär?»nächster ArtikelAuch was für RTL? ABC bestellt weiteren «Bachelor»-Ableger
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Dierks Bentleys Hot Country Knights unterschreiben Plattenvertrag
Hot Country Knights unterschreiben Plattenvertrag bei Universal Music Nashville. Anfang des neuen Jahres gibt es für Country-Fans der New Country G... » mehr

Werbung