Primetime-Check

Samstag, 14. Dezember 2019

von

Wer entschied mit welchen Werten den Show-Dreierkampf für sich? Wie lief es für einen neuen «Friesland»-Krimi im ZDF? Dies und mehr im Primetime-Check …

«Das Supertalent» hat sich am Samstagabend bei den jungen Zuschauern durchgesetzt, 15,1 Prozent Marktanteil standen in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen für die RTL-Show zu Buche. 1,17 Millionen Menschen dieser Altersklasse schauten zu, insgesamt lag die Sehbeteiligung bei 3,08 Millionen. «Mario Barth & Friends» musste anschließend angesichts von 12,8 Prozent Marktanteil kleinere Brötchen backen. «Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell» war der stärkste Verfolger der Bohlen-Castingshow, gute 12,7 Prozent standen hierfür im Ersten auf dem Konto. 0,95 Millionen Jüngere waren anwesend, insgesamt führten 5,21 Millionen Zuschauer zu 19,7 Prozent Marktanteil. «Schlag den Star» musste sich bei ProSieben schlussendlich mit dem dritten Platz zufriedengeben, über eine Zielgruppen-Quote in Höhe von 12,2 Prozent bei 0,75 Millionen Zuschauern wird man sich aber nicht wirklich beschweren können. 1,27 Millionen Zuschauer fieberten insgesamt beim Duell zwischen Wotan Wilke Möhring und Jens Lehmann mit.

Erster beim Gesamtpublikum durfte sich das ZDF nennen, wo ein neuer «Friesland»-Krimi beinahe sechs Millionen Zuschauer anspülte. 5,98 Millionen Menschen waren ab 20.15 Uhr dabei, das führte zu hervorragenden 20,8 Prozent Marktanteil. 0,88 Millionen 14- bis 49-Jährige mischten sich darunter, was in ebenso gute 11,4 Prozent Marktanteil mündete. Ordentliche Zahlen erzielte Sat.1 mit der Weihnachtskomödie «Santa Clause 3 – Eine frostige Bescherung»: Bei 10,3 Prozent lag die Quote, 0,80 Millionen Jüngere waren hierfür zugegen. Bei allen Fernsehenden betrug die Sehbeteiligung 1,50 Millionen. Auch VOX holte ordentliche Quoten dank eines Films, hier lief die Free-TV-Premiere von «Emoji – Der Film»  mit 7,4 Prozent gut. 0,57 Millionen Jüngere waren für den Animationsstreifen zu haben, insgesamt saßen dafür 0,90 Millionen Zuschauer vor den Mattscheiben.

Mit mauen Zahlen schlug sich Kabel Eins herum: «MacGyver» krebste bei unspektakulären 3,5 sowie 4,2 Prozent Marktanteil herum, in der Spitze sahen nur 0,69 Millionen Menschen zu. «Lethal Weapon» und «SEAL Team» enttäuschten im Anschluss mit 3,4 sowie 3,1 Prozent. RTLZWEI fiel mit «Peter Maffay: Für immer jung – Ein Film von Rudi Dolezal» auf die Nase, mehr als 2,4 Prozent waren damit bei den Umworbenen nicht zu holen. Lediglich 0,54 Millionen aller Fernsehenden interessierten sich für das zweistündige Porträt des Sängers.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114411
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMaffay-Doku floppt bei RTLZWEI, Emojis punkten bei VOXnächster ArtikelDie Kritiker: «Weihnachten im Schnee»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Tootsie's Orchid Lounge wird 60
Heute vor 60 Jahren eröffnete die legendäre Country-Bar Tootsie's Orchid Lounge in Nashville. Die Tootsie's Orchid Lounge eröffnete am 29. März 196... » mehr

Werbung