Quotennews

«Nächste Ausfahrt Liebe» floppt auch am Samstagnachmittag

von

Sat.1 hat seinem gescheiterten Vorabend-Format «Nächste Ausfahrt Liebe» einen neuen Sendeplatz verpasst, doch auch da lief es überhaupt nicht rund. Am Abend punkteten zwei Weihnachtsfilme.

Bei Sat.1 liegen offensichtlich noch ein paar ungesendete Ausgaben der gefloppten Vorabend-Kuppelshow «Nächste Ausfahrt Liebe» vor, nach zwei erfolglosen Wochen auf dem werktäglichen 18-Uhr-Slot hat der Sender ja bekanntlich im September den Stecker gezogen. Nun liefen am Samstag zwei Erstausstrahlungen des Formats ab 15 Uhr und die Quoten waren sogar noch schlechter als beim ersten Versuch:

Bloß je 0,24 Millionen Zuschauer ab drei Jahren entschieden sich für die Datingshow, schon beim Gesamtpublikum kamen somit enttäuschende 1,7 sowie 1,6 Prozent Marktanteil heraus. Bei den umworbenen 14- bis 49-Jährigen standen mit 2,0 sowie 2,2 Prozent neue Tiefstwerte an, mehr als 0,09 Millionen Zuseher dieser Altersklasse waren nicht zugegen. Zum Vergleich: Auf dem ersten Vorabend-Sendeplatz ging es „nur“ auf bis zu 2,5 Prozent runter, 4,6 Prozent zum Auftakt waren damals das Höchste der Gefühle.

«Das große Promi-Backen» generierte im Vorfeld übrigens noch höhere 5,8 Prozent Marktanteil, rund eine halbe Million Menschen haben sich die Wiederholung angesehen. Um 17 Uhr schob Sat.1 dann die Impro-Comedyshow «Mord mit Ansage» ein, angesichts von 3,4 Prozent kann man auch damit nicht zufrieden sein. «Genial Daneben – Das Quiz» und das Drittanbieter-Magazin «Grenzenlos»  machten das Desaster mit 4,0 bzw. 3,0 Prozent perfekt.

Immerhin: In der Primetime schnitten die Weihnachtsfilme «Santa Clause 3 – Eine frostige Bescherung» sowie «Tödliche Weihnachten» recht passabel ab, ersterer Streifen holte 10,3 Prozent und der zweite 8,3 Prozent bei den Werberelevanten. Zuerst lag die absolute Zuschauerzahl bei 1,50 Millionen, dann bei 1,15 Millionen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114408
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schlag den Star» wird im Show-Dreierkampf nur Dritternächster Artikel«Friesland»-Krimi räumt mal wieder im ZDF ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung