US-Quoten

«The Great Christmas Light Fight» startet in Woche zwei durch

von

Auch für «The Voice» ging es bergauf. Die NBC-Show sicherte sich den Primetime-Sieg.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 6,30 Mio. (4%)
  • ABC: 4,38 Mio. (4%)
  • CBS: 5,24 Mio. (3%)
  • FOX: 1,63 Mio. (2%)
  • The CW: 1,29 Mio. (2%)
Durschnittswerte der Primetime ab 2 Jahren (18-49J.)
In der vergangenen Woche startete «The Great Christmas Light Fight» noch etwas gehemmt in die neue Staffel. Zum Auftakt waren nur 3,80 Millionen Zuschauer dabei und in der Zielgruppe musste man sich mit drei Prozent Marktanteil begnügen. Vor einem Jahr war das Interesse zur Premiere mit 4,66 Millionen Zuschauern noch deutlich höher. Eine Woche später scheint die neue Staffel aber wieder auf Kurs zu sein. Die zweite Ausgabe bescherte ABC gute vier Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Beim Gesamtpublikum stieg die Reichweite deutlich um circa 800.000 auf 4,59 Millionen Zuschauer an. Auch «The Good Doctor» schlug sich im Anschluss mit vier Prozent bei den Jungen und 3,98 Millionen Zusehern noch recht solide.

An der Spitze stand an diesem Montag mal wieder NBC mit «The Voice». Die Castingshow ergatterte erfreuliche fünf Prozent Sehbeteiligung beim werberelevanten Publikum und ließ die Zuschauerzahlen weiter steigen. So waren mit 8,16 Millionen zum ersten Mal seit über einem Monat wieder mehr als acht Millionen Zuschauer dabei. Im Anschluss an die Live-Show blieben «Making It» allerdings nur noch 2,58 Millionen Zuseher. Der Zielgruppen-Marktanteil sank auf überschaubare drei Prozent. CBS erwischte mit seinen Serien einen soliden Abend. Zunächst startete «The Neighborhood» mit guten vier Prozent und 6,13 Millionen Zuschauern, ehe sich «Bob Hearts Abishola», «All Rise» und «Bull» mit durchschnittlichen drei Prozent begnügen mussten. Die Reichweite sank über den Abend hinweg in der Folge von 5,95 über 5,23 auf 4,46 Millionen Zuschauer.

Bei FOX kam das Special von «Beat Shazam» nur auf zwei Millionen Zuschauer und ausbaufähige drei Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Im Anschluss tat sich «The Moodys» mit nur noch zwei Prozent und 1,33 Millionen Zuschauern ebenfalls schwer. Bei The CW lief es zu Beginn der Primetime deutlich besser. «Batwoman» erzielte ab 20 Uhr starke drei Prozent Zielgruppen-Marktanteil und lockte 1,69 Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte. Für «Black Lightning» blieben danach allerdings nur noch 0,90 Millionen Interessierte. Die Sehbeteiligung sank auf durchschnittliche ein Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/114298
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKKR übernimmt Springer-Anteile in den nächsten Tagennächster ArtikelUEFAs Amazon-Deal: Ein echtes Ass im Ärmel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung