Kino-News

Daniel Craig hört als Geheimagent auf, neuer «Star Wars» Regisseur gefunden?

von   |  6 Kommentare

Kino-Kompakt: Daniel Craig bestätigt seinen «James Bond»-Rücktritt, außerdem soll Freddy Krueger wieder in Horrorfilmen auftreten und angeblich hat Lucasfilm schon einen neuen «Star Wars»-Regisseur gefunden.

Dexter Fletcher produziert nun Horror-Filme
Der englische Schauspieler und Regisseur verlässt demnach das Rock-Biopic-Genre und hat laut einem Bericht beschlossen, einen Film über Dracula zu produzieren. Dieser hat laut Variety den Namen «Renfield». Fletcher soll diesen zusammen mit Universal und dem «Walking Dead»-Schöpfer Robert Kirkman produzieren. Drehbuchautor ist «Rick & Morty»-Autor Ryan Ridley. Der Film soll die klassische Dracula-Geschichte auf den Punkt bringen und handelt vor allem von dem Diener des Schurken Dracula. Dieser heißt R.M. Renfield. Fletcher erreichte bereits durch seine zuletzt erschienenen Filme «Bohemian Rhapsody» und «Rocketman» eine große Aufmerksamkeit und hat gezeigt, dass er durchaus gute Werke produzieren kann. Da er zurzeit allerdings an dem dritten «Sherlock Holmes»-Teil arbeitet, welcher 2021 in die Kinos kommt, wird er «Renfield» wahrscheinlich erstmal in den Hintergrund stellen. Deshalb ist auch noch kein Starttermin für den neuen Dracula-Film festgelegt.

Neuer «Star Wars»-Regisseur, doch wer ist es?
Am 20. Dezember startet der voraussichtlich letzte «Star Wars»-Film über die Skywalkers in den Kinos. Mit «Der Aufstieg Skywalkers» wird sozusagen die Saga in ihrer bisher bekannten Form abgeschlossen. Allerdings arbeitet man laut dem Hollywood Reporter schon an einer weiteren Fortsetzung mit neuem Fokus. Laut einem Bericht hat die Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy demnach einen neuen «Star Wars»-Regisseur für einen im Dezember 2022 erscheinenden Film gefunden, wird den Namen der Person allerdings erst im Januar bekannt geben. Nachdem David Benioff und D. B. Weiss das Franchise verlassen haben, musste sich Lucasfilm nach einem anderen Regisseur umschauen. So spekulieren seit längerer Zeit immer mehr bekannte Magazine und Medienunternehmen, wer bei dem nächsten «Star Wars»-Film die Regie führen wird. Es wurden bereits Jon Favreau und Dave Filoni erwähnt, die zusammen an «The Mandalorian» gearbeitet haben. Doch auch Rian Johnson, der Regisseur von «Die letzten Jedi» wurde bereits erwähnt. Bis zum Januar werden wahrscheinlich noch einige neue Gerüchte und Spekulationen um den neuen Regisseur starten.

Freddy Krueger bald wieder zu sehen, doch auch international?
Das Wes Craven Estate hat einem Bericht zufolge damit begonnen, sich neue Horrorfilme pitchen zu lassen. Unter anderem will man so die Horrorfigur Freddy Krueger wieder ins Leben rufen. Allerdings ist das Wes Craven Estate nur der alleinige Eigentümer der US-Rechte an Krueger, New Line Cinema besitzt die internationalen Rechte der Figur, für einen neuen «Nightmare on Elm Street»-Teil muss man also auch das Studio begeistern oder aber ihm die Lizenzen abkaufen.

Daniel Craig beendet seine «James Bond»-Karriere
Der aktuelle «James Bond»-Darsteller Daniel Craig hat die Vermutungen bestätigt, dass er in Zukunft nicht mehr die Rolle des Geheimagenten übernehmen wird. In einem Interview mit dem Express gab er seine Entscheidung bekannt. Der mittlerweile 25. Teil der Reihe wird im nächsten Jahr am 2. April unter dem Namen «Keine Zeit zu Sterben» in den Kinos starten. Dort wird man Daniel Craig noch in seinem mittlerweile fünften «James Bond»-Teil vor der Kamera sehen. Mit dem Alter von 51 Jahren ist seine Entscheidung auch durchaus nachvollziehbar. Auf die Frage, ob er Regisseur werden will, antwortete Craig ebenfalls mit einem klaren Nein. Es sei ihm zu viel Stress und er möchte erstmal eine Auszeit nehmen. Sein Nachfolger wurde noch nicht bekannt gegeben.

Kurz-URL: qmde.de/113934
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSorry, «Bad Banks»: «McMafia» gewinnt den iEmmynächster ArtikelVAUNET verliert seinen Geschäftsführer
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
26.11.2019 12:48 Uhr 1
Ohje, das sagt Craig bei jeden neuen Bond-Film und macht einen riesen Aufriz. Der Typ nervt, auch wenn diesmal wirklich stimmt und man sich schon nach einen neuen Darsteller umschaut.
kauai
26.11.2019 19:43 Uhr 2
Ich würde einen Craig Rücktritt sehr begrüßen! Würde bei mir dazu führen, dass ich dem Franchise wieder eine Chance geben könnte.
LittleQ
28.11.2019 14:23 Uhr 3
Eigentlich schade. Ich war zu Beginn ja nicht sehr gut auf Craig zu sprechen und dachte auch nicht, dass das was wird. Spätestens nach Skyfall mochte ich den neuen, modernen Bond aber ganz gerne. So gerne ich damals auch Roger Moore in der Rolle mochte, so wenig ernst kann ich ihn in seinen letzten Bond-Filmen nehmen. Wenn vermeindliche Superagenten schon so alt und knochig sind, dann ist da einfach die Illusion raus. Aber gut. Alte Bond-Filme leben von einem ganz anderen Charme.



Was ich an den Craig-Filmen immer schade fand, dass dieses ganze Aufbereiten der SPECTRE-Organisation nie so richtig in den Vordergrund gerückt ist, bis mit SPECTRE dann sogar ein eigener Film herauskam. Bedenkt man, dass SPECTRE eigentlich die Dachorganisation aller Bösewichte war, die Craig bekämpft hatte, war das Ende der Organisation eigentlich nur furchtbar schwach.

Trotzdem kann ich mit den Filmen gut leben und SPECTRE wäre eigentlich auch ein gutes Ende für den Craig Bond gewesen. Bin jetzt mal gespannt, was man mit dem nächsten Film noch erreichen will.



Beim nächsten Bond hoffe ich jetzt nicht auf große Experimente. Ich mochte die Vorstellung einer weiblichen 00-Agentin in einer eigenen Reihe, aber aus Bond jetzt einen pansexuallen Trans Sternchenmann mit 3 unterschiedlichen Penisfarben zu machen, brauche ich jetzt nicht.
Wolfsgesicht
29.11.2019 02:19 Uhr 4

Da warst aber kreativ :)



Finds schade dass er nicht schneller zugesagt hat oder dass einfach allgemein schneller ging. 2 Filme in 6 Jahren wären ja drin gewesen - so ist’s jetzt nur einer in 5 Jahren.



Schön ist aber dass Waltz wahrscheinlich wieder dabei ist. 2 Filme mit ihm wären aber wohl zu viel, finds mit dem einen jetzt eigentlich gut.

Also ich kann damit leben dass es sein letzter ist und finds nach fast 2 Jahrzehnten mit Craig auch mal gut.
LittleQ
04.12.2019 16:48 Uhr 5
Gerade den neuen Bond Trailer gesehen:

Sieht ganz gut aus, auch wenn der Trailer jetzt nicht den Eindruck vermittelt, dass hier das Ende einer Reise bevorsteht. Auch hoffe ich, dass sich hier jetzt nichts wiederholt (James scheint ja schon wieder tot zu spielen). Sieht dennoch gut aus.



PS. Craig sieht man das Alter einfach schon an.
Wolfsgesicht
04.12.2019 17:27 Uhr 6
Vor allem: Rami Malek spielt mit.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung