Primetime-Check

Samstag, 23. November 2019

von

Mit welchen Formaten haben Das Erste und das ZDF am Samstagabend jeweils über fünfeinhalb Millionen Zuschauer angelockt? Wie haben sich die Quoten vom «Supertalent» entwickelt? Dies und mehr im Primetime-Check …

Die Öffentlich-Rechtlichen haben den Samstagabend beim Gesamtpublikum dominiert: «Stralsund – Doppelkopf» haben im ZDF 5,97 Millionen Zuschauer ab drei Jahren verfolgt, daraus resultierten 20,1 Prozent Marktanteil. Im Ersten feierte «Wer weiß denn sowas?» mit einer extralangen Primetime-Ausgabe seine 500. Sendung: 5,56 Millionen Menschen waren dabei, das entsprach einer hervorragenden Quote von 20,5 Prozent. Bei den Jüngeren lief es für die Quizshow mit Kai Pflaume angesichts von 12,9 Prozent ebenfalls blendend, im ZDF verbuchte der Krimi schwächere 7,9 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen hat RTL mal wieder den Sieg für sich beansprucht: «Das Supertalent» generierte gute 18,0 Prozent Marktanteil, 1,44 Millionen Jüngere schauten zu. Insgesamt hat die Castingshow 3,33 Millionen aller Fernsehenden unterhalten.

«BFG – Big Friendly Giant» verhalf Sat.1 zu soliden 8,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, 0,69 Millionen 14- bis 49-Jährige waren mit von der Partie. 1,90 Millionen Zuschauer waren für den Fantasyfilm zugegen. ProSieben kann weniger zufrieden sein, hier ging die US-Komödie «Why Him?»  mit 8,8 Prozent Marktanteil baden. Nur 0,99 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu, davon war der Großteil (0,71 Millionen) im werberelevanten Alter. Bei VOX widmete man sich den ganzen Abend über dem verstorbenen Jens Büchner, die Doku «Jens Büchner – Auf den Spuren eines Auswanderers» schnitt mit 5,6 Prozent Marktanteil allerdings unterdurchschnittlich ab. 0,36 Millionen Jüngere schalteten ein, 0,70 Millionen waren es insgesamt.

Sehr schwach war RTLZWEI unterwegs: «Cliffhanger – Nur die Starken überleben» hatte nicht mehr als 4,0 Prozent Marktanteil zu bieten, die Gesamtreichweite belief sich auf 0,81 Millionen. «Auf Messers Schneide – Rivalen am Abgrund» wollten anschließend sogar nur noch 0,54 Millionen Menschen sehen, die Zielgruppen-Quote blieb mit 3,9 Prozent fast gleich schlecht. Kabel Eins probierte sich erstmals an der «MacGyver»-Neuauflage und hatte in Anbetracht von 4,3 und 3,9 Prozent Marktanteil keinen Erfolg damit. 0,75 Millionen Zuschauer hatte die erste, 0,62 Millionen die zweite Folge. «Lethal Weapon» und «SEAL Team» performten mit 3,1 und 2,9 Prozent ebenfalls schlecht, auf 0,53 Millionen sowie 0,41 Millionen gingen die absoluten Zuschauerzahlen zurück.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/113915
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Taste» bleibt bei sixx ein Totalausfallnächster ArtikelDie glorreichen 6: Comicverfilmungen ohne Superhelden (Teil VI)
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Heute vor 30 Jahren startete der Boykott der Musik von k.d. lang
Am 27 Juni 1990 ist KRVN in Lexington, Nebraska, die erste Radiostation, die k.d. langs Music aus dem Programm nimmt Aktuell ist es in ein aktuelle... » mehr

Werbung