Vermischtes

Ende von Diveo naht

von

Die M7-Gruppe stellt die Plattform, die lineares Satelliten-Fernsehen mit Online-Inhalten verbinden wollte, schon bald ein.

Der Plan ist am Ende wohl nicht aufgegangen. Die französische Gruppe M7, die hierzulande mit dem Angebot Diveo auf den Markt gegangen ist, beendet ihre entsprechenden Aktivitäten. Diveo, das lineares Satelliten-Fernsehen mit Online-Inhalten verknüpft, wird Ende November eingestampft. Entsprechende Gerüchte bestätigte Diveo nun gegenüber DWDL.

"Trotz eines innovativen, hervorragenden Endkundenprodukts zu einem sehr günstigen Preis ist es mit dem Sat-Produkt Diveo nicht gelungen, an die Erwartungen und das Wachstum wie im Kabel und bei IPTV anzuknüpfen", erklärte ein M7-Sprecher. "M7 bedauert diesen Schritt und hat die Endkunden und Partner der Plattform bereits informiert."

Noch vor rund eineinhalb Jahren gab sich Diveo in Form von Chef Oliver Rockstein im Quotenmeter.de-Interview hoffnungsvoll: „Mit Diveo platzieren wir ein TV-Produkt am Markt, das konsequent auf die Bedürfnisse und Lebensgewohnten von Konsumenten im digitalen Zeitalter ausgerichtet ist und den sich ändernden Nutzungsgewohnheiten Rechnung trägt. Die Nutzungsdauer der linearen HD-Angebote der öffentlich-rechtlichen und großen privaten TV-Sender bleibt mit rund 221 Minuten pro Tag stabil, gleichzeitig steigt jedoch die Nachfrage nach Video-on-Demand und IP-basierten Diensten. Parallel dazu rufen Konsumenten immer mehr TV-Inhalte über Smartphones und Tablets ab“, erklärte er damals.

Kurz-URL: qmde.de/113289
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMuss sich WhatsApp öffnen?nächster ArtikelVolle Superheldenpower am ProSieben-Marvel-Tag
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Richie McDonald verlässt Lonestar
Richie McDonald: Adieu Lonestar - Hallo The Frontmen of Country Richie McDonald und Lonestar gehen getrennte Wege, wie bereits zwischen 2007 und 20... » mehr

Werbung