Köpfe

Nico Hofmann erhält Carl Laemmle Produzentenpreis

von

Der langjährige Regisseur und Geschäftsführer der UFA wird mit dem Produzentenpreis 2020 für sein Lebenswerk als Filmproduzent ausgezeichnet.

Bereits zum vierten Mal in Folge vergibt die Jury der Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V. gemeinsam mit der Stadt Laupheim im kommenden Jahr den Carl Laemmle Preis. In diesem Jahr erhält Nico Hofmann den mit 40.000 Euro dotierten Preis für sein Lebenswerk. Als Gründer der Produktionsfirma teamWorx (heute UFA Fiction) zählt er zu Deutschlands größten Film- und Fernsehproduzenten. Unter seiner Feder fanden zuletzt große Produktionen, wie «Ich bin dann mal weg» oder «Der Junge muss an die frische Luft»  den Weg in die Kinos. International sorgte er mit den Miniserien «Unsere Mütter, unsere Väter» sowie «Deutschland 83» für große Aufmerksamkeit, die beide den International Emmy Award gewannen. In seiner sehr erfolgreichen Laufbahn als Regisseur, Produzent und Drehbuchautor folgt nun der nächste große Preis in seinem Metier.

Jährlich wird seit 2017 eine große Persönlichkeit des deutschen Filmgeschäfts für große Erfolge und Verdienste mit dem Carl Laemmle Produzentenpreis gekürt. Hofmann reiht sich nun in eine Linie mit den vorherigen Preisträgern Roland Emmerich, Regina Ziegler, Stefan Arndt und Artur Brauner ein, der 2018 anlässlich seines 100. Geburtstages mit dem Sonderpreis der Jury zusätzlich geehrt wurde.

„Nico Hofmann steht für einige der erfolgreichsten Filme und Serien der letzten zwei Jahrzehnte. Sein besonderes Gespür immer wieder für die richtigen Themen zum richtigen Zeitpunkt zeichnet ihn als Produzenten aus. Er versteht es ein Millionenpublikum zu erreichen, es zu unterhalten und zum Nachdenken anzuregen. Kaum jemanden gelingt so kontinuierlich die Gratwanderung zwischen Anspruch und Massentauglichkeit,“ begründet der Juryvorsitzende Professor Dieter Kosslick die einstimmige Juryentscheidung.

Kurz-URL: qmde.de/113235
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Joker» bleibt auf eins - dritt erfolgreichster Film des Jahresnächster ArtikelQuotencheck: «Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brad Paisley gibt 2020 zwei Konzerte in Deutschland
Brad Paisley kehrt im Juli 2020 für zwei Konzerte zurück nach Deutschland. Brad Paisley ist einer der tatsächlichen Superstars der Country Music. U... » mehr

Werbung