Quotennews

Quoten-Flop: «Liveshow bei Dir zuhause» bricht völlig ein

von   |  9 Kommentare

Nach den schon sehr enttäuschenden Premieren-Quoten hat die zweite Ausgabe der «Liveshow bei Dir zuhause» noch weniger punkten können.

Zum Vergleich: Auftakt-Werte von «Die Liveshow bei Dir zuhause»

  • Gesamt: 0,77 Mio. (3,1 %)
  • 14-49 J.: 0,53 Mio. (7,2 %)
Selbst der Gast-Auftritt von Joko und Klaas konnte der «Liveshow bei Dir zuhause» von ProSieben nicht mehr auf die Beine helfen: Nach einem ohnehin schon sehr schwachen Auftakt vor zwei Wochen mit 7,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ging es nun auf noch miesere 5,9 Prozent hinab. Nur 0,46 Millionen 14- bis 49-Jährige blieben dem Format treu, insgesamt betrug die Zuschauerzahl 0,70 Millionen.

ProSieben musste sich am Ende des Tages mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 6,9 Prozent begnügen. Damit lag man auf Augenhöhe mit dem ZDF, das bei den Jüngeren dieselbe Quote eingefahren hat. RTL wurde Sieger mit 13,6 Prozent und Sat.1 Zweiter mit 7,5 Prozent. Bei letzterem Sender punktete mal wieder «Harry Potter».

So gelangte «Harry Potter und der Orden des Phönix» auf starke 11,7 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten, 0,98 Millionen 14- bis 49-Jährige schauten zu. Insgesamt belief sich die Sehbeteiligung auf 1,56 Millionen. «Snitch – Ein riskanter Deal» holte danach noch 8,5 Prozent Marktanteil bei insgesamt 0,84 Millionen Zusehern. Dass unterm Strich bei dem Tagesmarktanteil nicht mehr rauskam, lag an der Daytime, wo «Auf Streife – Die Spezialisten» mit 6,4 Prozent das Bestmögliche waren. Bei ProSieben war zumindest zwischenzeitlich mal eine zweistellige Quote drin, «Two and a Half Men» generierte gegen 17.30 Uhr 11,4 Prozent, die «Newstime» danach 11,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/113214
Finde ich...
super
schade
48 %
52 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBatman gegen Superman oder doch Maria Stuart gegen Queen Elizabeth Ⅰ.? nächster ArtikelNostalgie zieht: Gottschalks 80er-Rückblick punktet bei Jung und Alt
Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
27.10.2019 09:29 Uhr 1
Bin mal gespannt, wie lange Pro7 es eigentlich noch mit solchen (Versuchs-)Spielshows machen will. In den letzten Wochen fallen sie reihenweise durch. Aber denen fällt andauernd ein neuer Mist ein. Irgendwann sollte doch mal Schluss sein.
Blue7
27.10.2019 09:50 Uhr 2
Sagen wir mal so. Diese Spiele waren teils auf gut Glück gewonnen. Haste Freunde und Bekannte die Blöd sind Ball zu werfen. Haste verloren. Machste Essen und jemand fremdes muss es bewerten wie ihm das Essen schmeckt.

Ich fand diese Spiele teils wirklich sehr strange. Auch das unnötige Finalspiel. Null Reiz. 6 Versuche Mingolf 1x einlochen, dann Geld verdoppelt. Warum dürfen die Kandidaten nicht zocken. Wir setzen soviel Geld in und bei 5 getroffenen Bällen verdoppelt sich der Einsatz um jeweils 1/5. Trifft man nicht verliert man 1/5 der Einsatzes.

Unverständlich wie man so teilslangweilige Spiele dem Zuschauer präsentiert. Gefolgt von noch mehr Werbung als vor 2 Wochen. Gefühlt gestern nach jedem Spiel Werbebreak.
Kingsdale
27.10.2019 11:01 Uhr 3
Ja, man merkt schon, das die Sat.1/Pro7 Media AG Geld braucht. Das große Problem ist gerade bei Pro7 immer die übermäßige Werbung und wenn die Dummbratzen glauben, dass dem Zuschauer auch ein kurzer Break von ca 30 Sekunden nicht stört. Falsch gedacht! Das nervt auch! Es ist schon sehr Erstaunlich, das Tele 5 und Nitro die wenigsten und kürzesten Werbeblöcke zeigen. Erst Recht Nitro ist da ein echter Vorreiter, wo die Blöcke sehr kurz gehalten werden. Wenn es daher wirklich mal was Interessantes auf Pro7 gibt (und das ist sehr, sehr selten), dann kann man es nur Aufzeichnen, sonst bekommt man es wirklich an die Nerven. Und mit ihren Blockbuster-Quatsch, wo man Filme zeigt die in Wirklichkeit echte Kino-Flops waren, denen man erklären sollte, was das Wort Blockbuster bedeutet. Von Filmen ab 16 die um 20.15Uhr total geschnitten zu zeigen ganz zu schweigen. Peinlich. Für echte Filmfans ist Pro7 eine Lachnummer, genauso wie die Spiel-Shows.
Sentinel2003
27.10.2019 11:48 Uhr 4
@Kingsdale: ich gucke schon seit Ewigkeiten Filme bei den Privaten NUR mit Aufnehmen, damit ich eben Vorspulen kann!! Ohne Aufnahme geht dort garnix mehr! Aber, was icgh festgetsllt habe, dass zumindest in der Nacht es Filme gibt, wo es nur minimal Werbung gibt!!
EPFAN
27.10.2019 12:55 Uhr 5
Da sind die Reichweiten auch im Keller, sodass Werbetreibende für Werbung in der Nacht wenig Geld zahlen.
CaptainCharisma
27.10.2019 13:57 Uhr 6


Ich denke P7 weiß schon, was Blockbuster sind und das viele dieser Filme, an der Kasse eben keine waren. Den Fehler, den der Sender hier macht, ist sein Publikum zu unterschätzen IMO. Als ich mit diesen Sendern aufgewachsen bin, habe ich denen alles abgekauft. Ich konnte ja nichts von dem Gesagten überprüfen. Jetzt preist man jede neue Serie als "Mega Blockbuster Erfolgsserie aus den USA" an und der Zuschauer kann in 10 Sekunden in Erfahrung bringen (oder er weiß es schon) "Okay, 08/15 FOX Serie mit miesen Wertungen und nach der 2.Staffel wegen schlechter Quoten schon längst abgesetzt". Daraufhin wird er selten einschalten.

Nur lebt P7 und Konsorten weiterhin in den 90ern mit der Denke, der Zuschauer weiß es ja eh nicht besser.
Kingsdale
27.10.2019 17:24 Uhr 7
Du sagst es, CaptainCharisma!
CaptainCharisma
27.10.2019 18:17 Uhr 8
Ich schaue ja auch nicht diese Shows, aber ich denke schon, das P7 keine andere Wahl hat außer diese zu senden. Die Serien - und Filmzeiten sind für die Privaten wohl vorbei. Jetzt musst du halt irgendwas bringen, was der BluRay Player oder VoD missen lässt. Aber irgendwann müssen die es aber auch in aller Regelmäßigkeit auf die Kette bekommen. Auf eine Show die läuft, floppen 5 andere und zumeist immer aus ähnlichen Gründen. Die Lernkurve ist da nicht besonders ausgeprägt.
rund
27.10.2019 23:42 Uhr 9
War leider, leider abzusehen.

Ich fand die Ausgabe viel besser als die letzte. Wirklich einige Fehler wurden korrigiert, insbesondere die Spannungsmusik ausgetauscht und den Außenspielen mehr Platz gegeben.

Die Sache ist nur die, dass einige denen die letzte Folge nicht gefallen hat der Sendung gar keine zweite Chance eingeräumt haben werden. Was Pro7 jetzt braucht ist ein langer Atem und weiteres Feintuning.



Absolutes Highlight für mich: Der Silbermond-Auftritt und das anschließende Spiel.



Absolutes Low-Light: Die billige Promo-Masche mit den Kino-Tickets

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Lynyrd Skynyrd 2020 auf Abschiedstournee
Southern-Rock-Legende Lynyrd Skynyrd legt im Juli 2020 bei Abschiedstournee nach. Ihre Hits "Sweet Home Alabama" und "Free Bird" sind Southern-Rock... » mehr

Werbung