Primetime-Check

Sonntag, 13. Oktober 2019

von

Fußballabend in Deutschland; RTL schlägt den «Tatort». Und sonst so?

Das Fußballspiel zwischen Deutschland und Estland, das RTL am Sonntagabend ab 20.45 Uhr übertrug, hatte die beste Reichweite im deutschen Fernsehen an diesem Tag. 7,94 Millionen Menschen sahen den ersten Durchgang, 8,56 Millionen schließlich die zweite Halbzeit. Im Gesamtmarkt punktete RTL mit schönen 22,9 und 29,5 Prozent Marktanteil. Bei den Jungen stieg die Quote in Halbzeit zwei auf 27 Prozent, nachdem im ersten Durchgang schon gute 22,7 Prozent ermittelt wurden. Mit 2,59 Millionen 14- bis 49-jährigen Sehern war der Live-Übertragung der Tagessieg nicht zu nehmen.

Platz zwei ging an „Kaltblütig“ und somit die «Tatort»-Wiederholung im Ersten. 1,18 Millionen Junge (10,4%) schalteten ab 20.15 Uhr ein, insgesamt kam der 90-Minüter auf gute 5,48 Millionen Zuschauer und dazugehörende 16,1 Prozent. Weniger stark unterwegs war Das Erste dann ab 21.45 Uhr, als «Mordkommission Istanbul» lief und die Quoten auf 8,9 Prozent insgesamt und sogar nur 2,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen sanken. Im ZDF lief um 20.15 Uhr zunächst ein «Katie Fforde»-Film (3,86 Millionen Zuschauer, 11,3%), ehe ab 21.45 Uhr das «heute-journal» unter anderem über die Wahlen in Polen berichtete: 2,81 Millionen Menschen sahen zu – die Nachrichtensendung bekam die Fußballkonkurrenz also deutlich zu spüren.

Gleiches gilt auch für Sat.1, das eine neue «The Voice of Germany»-Folge auspackte, damit aber nur bei 14,2 Prozent in der Zielgruppe landete. Dennoch: Die Talpa-Produktion performte deutlich über Senderschnitt, insgesamt schauten 2,78 Millionen Menschen zu. Davon klar entfernt war ProSiebens Primetime-Spielfilm «Ghost in the Shell» , der mit 1,72 Millionen Fans dennoch eine gute Figur machte. Bei den 14- bis 49-Jährigen holte der Streifen im Schnitt 9,4 Prozent – angesichts des Live-Sport-Events im Gegenprogramm ein passabler Wert. Ab 22.25 Uhr steigerte sich «Resident Evil 6 – The Final Chapter» sogar auf bessere 12,3 Prozent.

Nur drei Prozent Marktanteil heimste RTLZWEI mit «Meine Braut, ihr Vater und ich» ein, ab 22.25 Uhr steigerte sich «Dickste Freunde» immerhin auf 3,3 Prozent. Mit je 5,9 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen schlugen sich die kabel-eins-«Trecker Babes» und das anschließend gesendete «Abenteuer Leben am Sonntag» ziemlich gut. Die 20.15-Uhr-Doku punktete mit 1,10 Millionen Zuschauern. Somit lag man nur knapp hinter «Kitchen Impossible» von VOX, das auf 1,20 Millionen Fans kam. Die Mälzer-Show generierte tolle 7,9 Prozent bei den Jungen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/112886
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDeutschlands Sieg gegen Estland bringt RTL den Tagessiegnächster Artikel«Ghost in the Shell» überrascht positiv
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung