Quotennews

«Das Supertalent» lässt wieder nach

von   |  1 Kommentar

Trotz Zielgruppen-Sieg ging es für die RTL-Show klar abwärts. Die meisten Zuschauer versammelte Das Erste mit der Leichtathletik-WM.

Mit gemischten Gefühlen erlebte RTL bislang die seit dem 14. September laufende neue Staffel von «Das Supertalent». Nach kleinen Startschwierigkeiten schien die neue Staffel nach zweimal verbesserten Quoten beim Zuschauer angekommen zu sein. Nun ging es allerdings wieder abwärts. So schalteten zur vierten Folge der neuen Staffel am Samstagabend 3,68 anstatt 3,95 Millionen Zuschauer ab drei Jahren im Vergleich zur Vorwoche ein. Aus Gesamtsicht lag RTL am Abend dennoch bei tollen 12,9 Prozent Marktanteil. Doch gerade bei jungen Zuschauern verlor «Das Supertalent» aus Quotensicht wieder etwas an Boden. Dort verzeichnete die Sendung mit Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sarah Lombardi diesmal 18,2 Prozent, die durch 1,53 Millionen Interessenten zwischen 14 und 49 Jahren entstanden. Vor sieben Tagen standen hier noch ausgezeichnete 22,6 Prozent zu Buche. Zwar reichte der neue Wert für den Primetime-Sieg in der Zielgruppe, im Vergleich zur vergangenen Staffel hinkt man jedoch etwas hinterher.

Im Anschluss an «Das Supertalent» zeigte RTL einen neue Ausgabe «Take Me Out». Ab 22.40 Uhr verfolgten noch immer 2,23 Millionen Personen die Flirtshow mit Ralf Schmitz. Aus der jungen Altersklasse waren 1,12 Millionen Zuschauer mit von der Partie. Das drückte sich in sehr guten Quoten von insgesamt 10,3 Prozent und 16,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen aus. Der Quotenverlust gegenüber dem «Supertalent» war genauso wie in der Vorwoche trotz fortschreitender Zeit sehr gering.

Während RTL am Abend die besten Zahlen bei den Umworbenen schrieb, glänzte Das Erste mit der «Leichtathletik-WM». Mit 4,99 Millionen Zuschauern war die WM aus Doha das gefragteste Programm des Abends. 17,2 Prozent Martkanteil bedeuteten ein sehr gutes Ergebnis für die Sportübertragung. Auch beim jungen Publikum konnte Das Erste mit 1,06 Millionen Zuschauern und 12,3 Prozent punkten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/112688
Finde ich...
super
schade
52 %
48 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAMC hat spektakuläre «The Walking Dead»-News nächster ArtikelSchwächste Teamversion vom «Duell um die Welt», dennoch gut
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
second-k
06.10.2019 13:24 Uhr 1



Das ist jetzt der dritte Artikel zu den Quoten des (Abend-)Programms vom 05.10., in dem sich solche Formulierungen finden, während in keinem der Artikel mit einem Wort davon die Rede ist, dass die Tagesschau die höchste Reichweite und die Sportschau zur Fußball-Bundesliga die zweithöchste Reichweite des Abends und des gesamten Tages geholt hat – da stimmt irgendetwas nicht.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung