Primetime-Check

Montag, 23. September 2019

von

Wie lief es am Montagabend für Das Erste, das sein Programmschema kurzfristig umstellte? Und wie sah es für den actionreichen Abend bei kabel eins an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 54,5%
  • 14-49: 60,8%
Das ZDF setzte zur besten Sendezeit auf «Flucht durchs Höllental», was 7,07 Millionen Fernsehende ansprach. Das führte zum Tagessieg und zu großartigen 23,6 Prozent Marktanteil. Bei den Jüngeren genügten 0,88 Millionen für ebenfalls großartige 9,6 Prozent. Das «heute-journal» folgte mit 20,5 und 11,2 Prozent, ehe «Die Spezialistin» 2,85 Millionen Menschen erreichte, darunter befanden sich 0,39 Millionen 14- bis 49-Jährige. Damit wurden sehr gute 16,3 Prozent Marktanteil bei allen und tolle 7,4 Prozent bei den Jüngeren eingefahren. Das Erste informierte mit einem «Brennpunkt» über das Thomas-Cook-Aus 3,53 Millionen Menschen, darunter befanden sich 1,03 Millionen 14- bis 49-Jährige. Gute 11,7 Prozent waren insgesamt drin, bei den Jüngeren waren es hervorragende 11,4 Prozent. «Hirschhausen im Knast» sank danach auf 2,53 Millionen Interessenten ab drei Jahren und 0,78 Millionen Jüngere. Die Marktanteile lagen bei mauen 8,4 und sehr guten 8,3 Prozent, ehe «Hart aber fair» für mäßige 9,2 und maue 5,2 Prozent zu haben war. Die «Tagesthemen» schlossen mit 9,7 und 6,1 Prozent an.

Bei RTL kam «Das Jenke-Experiment» auf 2,54 Millionen Interessenten ab drei Jahren und 1,56 Millionen Werberelevante. Das entsprach guten 8,8 und sehr tollen 17,5 Prozent Marktanteil. «Extra» folgte mit 9,7 und 16,0 Prozent. ProSieben setzte ab 20.15 Uhr auf «The Big Bang Theory», was 2,08 Millionen Sitcomfans ansprach, darunter befanden sich 1,42 Millionen Umworbene. So wurden starke 6,9 und 15,5 Prozent Marktanteil ermittelt. «Young Sheldon» schloss mit 1,75 Millionen Comedyfans ab drei Jahren und 1,23 Millionen Werberelevanten an. Das führte zu tollen 5,8 und 13,1 Prozent. Zwei Folgen «Die Simpsons» gaben auf maue 3,5 und magere 2,9 Prozent insgesamt nach, in der Zielgruppe brachte es die Doppelfolge auf 9,2 und 7,9 Prozent. Zwei weitere Folgen «TBBT» brachten es auf 3,3 und 4,4 Prozent bei allen und 9,0 sowie 12,0 Prozent bei den Jüngeren. Sat.1 hatte einen schwachen Fernsehabend: «Der geilste Tag» lockte nur magere 0,91 Millionen Filmfans an, in der Zielgruppe wurden wenigstens maue 5,8 Prozent erreicht. «akte.» schloss mit 0,46 Millionen Wissbegierigen an sowie mit 4,5 Prozent bei den Umworbenen.

kabel eins bestritt die Primetime mit «Transformers», was 0,85 Millionen Actionfans anlockte. In der Zielgruppe standen sehr gute 6,8 Prozent auf dem Papier. VOX unterhielt mit «Survivor» ebenfalls 0,85 Millionen Menschen, bei den Umworbenen kamen magere 4,6 Prozent zustande. «Goodbye Deutschland!» kletterte im Anschluss auf 0,96 Millionen und 5,6 Prozent. RTL II letztlich lockte mit «Love Island» 0,82 Millionen Neugierige zu sich, gefolgt von «Reeperbahn privat!» mit 0,69 Millionen. Beide Sendungen erzielten sehr gute 6,1 Prozent bei den Werberelevanten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/112399
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMuschietti bleibt King treunächster ArtikelQuotenkatastrophe: Neue «akte.» bleibt in der Sackgasse
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Kris Kristofferson erhält Willie Nelson Lifetime Achievement Award
Kris Kristofferson wird 2019 mit dem Willie Nelson Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Wie die Country Music Association (CMA) bekanntgab, wi... » mehr

Werbung