Vermischtes

Disney+ stellt sich dem Binge-Watching entgegen

von   |  5 Kommentare

Am 12. November startet der neue Streaming-Dienst in Amerika – übrigens auch in den Niederlanden. Wer bisher schon Netflix kennt, wird sich in einem Punkt aber wundern.

Der neue Disney-Streaming-Dienst Disney+ steht in den Startlöchern. Genauso wie Apples neuer Streaming-Dienst soll er im kommenden November starten. In Amerika geht es am 12. November los, an diesem Tag wird Disney+ übrigens auch in den Niederlanden das Licht der Welt erblicken. Zuletzt orderte der Micky-Maus-Konzern schon fleißig Serienformate (mehr dazu hier).

Jetzt ist aber klar, dass sich Disney+ bei der Veröffentlichung ebendieser in einem Punkt von seinem Konkurrenten Netflix unterscheiden wird. Disney+-Serien sollen nicht in kompletten Staffeln und somit perfekt zum Binge-Watching veröffentlicht werden, sondern häppchenweise. Quasi auf die gute, alte, herkömmliche Art mit einer Folge pro Woche.

Netflix und Amazon Prime veröffentlichen im wöchentlichen Rhythmus nur dann, wenn sie es müssen – beispielsweise bei Produktionen wie «Star Trek: Discovery» oder «Riverdale». Ganz neu ist dieses Modell übrigens nicht; auch CBS All Access veröffentlicht Serien wie etwa den jüngsten «Star Trek»-Spross nicht in einem Schwung. Ein deutsches Startdatum für Disney+ gibt es derweil noch nicht.

Kurz-URL: qmde.de/111784
Finde ich...
super
schade
38 %
62 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Angel Has Fallen» - Aller schlechten Dinge sind dreinächster ArtikelQuotencheck: «Endlich kapiert?!»
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Blue7
28.08.2019 18:10 Uhr 1
Richtige Entscheidung. Dieses Massenversenden von teuren Produktionen muss ein Riegel vorgeschoben werden.

Ps. Disney ist nicht so blöd und weis, dass man Kunden hinhalten kann wenn man 6-10 Wochen auf die komplette Staffel warten muss.
EPFAN
28.08.2019 18:54 Uhr 2
Nichts für mich. Dann warte ich lieber bis die jeweilige Serie komplett zur Vefügung steht. Das widerspricht sich, wenn man einen Streamingdienst starten will.
medical_fan
28.08.2019 21:03 Uhr 3
Oh weh, da sollten sie schnellstens wieder zurückrudern. VoD Dienst ohne Binge Watching zu starten ist genauso sinnvoll wie nen Kühlschrank am Nordpol. Disney + sollte dies dringendst überdenken sonst sind sie wirklich leider schneller wieder Geschichte als sie "Binge Watching" sagen können...
LittleQ
28.08.2019 22:22 Uhr 4
Also ich finde das nicht schlimm. Hab bei Game of Thrones und Star Trek gemerkt, dass ich das so auch sehr viel mehr genieße, wenn man sich die Serie nicht in so nem Marathon durchdrückt. Gerade wenn man dann 4 oder 5 Serien hat und das gut verteilt, hat man im Prinzip jeden Tag was zu schauen.
Vittel
29.08.2019 11:50 Uhr 5
Bei einzelnen Serien finde ich das auch nicht so verkehrt, z.B. bei Discovery



GoT schaue ich schon seither in großen Blöcken, da nehme ich mir lieber ein ganzes Wochenende und fackel das ganze Feuerwerk am Stück ab. The Walking Dead habe ich bisher immer an einem Wochenende rund um Halloween gesehen, die ersten Staffeln hatte ich noch bei RTL2 aufgenommen und dann am Stück am Wochenende angeschaut.

Für mich wird dann die Stimmung solcher Serien verdichtet, wenn ich mehrere Folgen am Stück schaue. Einzeln und wochenweise fühlt sich das verdünnt an.



Andere Serien hingegen funktionieren gut mit wöchentlicher Ausstrahlung. Im linearen TV waren es z.B. Monk, Desperate Housewifes und House, die ich sehr gerne wochenweise geschaut habe. Solche Serien hätte ich nie an einem Wochenende durchgeschaut.

Better Call Saul funktioniert als VOD für mich auch so, Fear the Walking Dead (im gegensatz zu The Walking Dead) ebenso.





Der Disney Dienst wird für mich eher nicht interessant werden, bin wohl eher nicht in der Zielgruppe.

Selbst The Mandalorian reizt mich nicht so sehr. Mir reicht erst mal der 9. Film Ende des Jahres.

Ob ich dann doch mal Disney+ abonniere, wenn die Serie ein absolutes Highlight wird?

Kommt wohl darauf an, ob bei wöchentlicher Ausstrahlung die alten Folgen im Programm verbleiben oder wieder verschwinden wie z.B. in den Mediatheken der TV-Sender.

Wie damit umgegangen wird, ist mir noch nicht so ganz klar. Wenn die Folgen verbleiben, kann man ja immer noch Binge-Watchen, man muss nur warten, bis die Staffel komplett durch ist.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung