TV-News

Daniel Boschmann kehrt zum «Frühstücksfernsehen» zurück

von   |  6 Kommentare

Schon ab kommender Woche wird Boschmann wieder zum Frühaufsteher. Zuletzt war er im Quotenflop «Endlich Feierabend» zu sehen.

Daniel Boschmann muss sich nun doch wieder den Wecker früher stellen. Bis Sommer 2018 moderierte er im «Sat.1 Frühstücksfernsehen», ab Juli 2018 dann am Sat.1-Vorabend das neue Magazin «Endlich Feierabend», das aber nie auf gute Quoten kam und somit vor rund einem Monat eingestellt wurde. Ab September kehrt Boschmann nun wieder in den Sat.1-Morgen zurück. Ein Sat.1-Tweet legt nahe, dass Boschmann ab kommender Woche wieder mit seiner ehemaligen Moderationspartnerin Marlene Lufen regelmäßig zu sehen sein wird.

In den vergangenen Monaten begrüßte an ihrer Seite Jochen Schropp die Sat.1-Zuschauer am Morgen. Auch für ihn soll es im «Frühstücksfernsehen»  weitergehen. Das Team bestehe weiterhin aus mehreren Moderatoren, ließ die Sat.1-Pressestelle auf Quotenmeter.de-Anfrage wissen, ohne aber ins Detail zu gehen. Somit darf vermutet werden, dass sich in den kommenden Monaten vier männliche Hosts, neben den genannten nämlich auch noch Matthias Killing und Christian Wackert, die Schichten teilen.

Das «Sat.1 Frühstücksfernsehen» ist mit Marktanteilen von rund 15 Prozent in der klassischen Zielgruppe Marktführer am Morgen – und liegt klar vor dem Mitbewerber RTL. Dort hatte man zuletzt mit Maurice Gajda ein bekanntes ProSieben-Gesicht ins Team von «Guten Morgen Deutschland»  integriert.

Kurz-URL: qmde.de/111709
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTarantino, DiCaprio und Pitt verteidigen die Chartspitzenächster ArtikelNetflix sichert sich den (bald startenden) «Breaking Bad»-Film
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Diddibumm
26.08.2019 10:29 Uhr 1
Wenn die Pfeife zurück kommt,ist das noch ein Grund mehr, NICHT einzuschalten.



Wenn ich den Typen mit seinem Milchbart, dem dümmlichen Grinsen und seinen Flachwitzen schon sehe, schalte ich generell automatisch aus oder um.



Für mich ist Boschman ein absolutes NO GO !!
Diddibumm
26.08.2019 10:35 Uhr 2
Der Typ ist ein absolutes No go mit seinem Milchbart, seinen Flachwitzen und seinem dümmlichen Grinsen.Kein Wunder,dass die Vorabendshow mit ihm so ein großer Flop geworden ist. Der Mann ist charakter,- und farblos!
Kingsdale
26.08.2019 10:52 Uhr 3
Ich mag ihn auch nicht, aber weil ich das Frühstücksfernsehn immer schaue und sehr gut finde, bleibe ich dabei.
Sentinel2003
26.08.2019 11:02 Uhr 4
Ich habe ihn schon immer gerne gesehen, verste also nicht, warum User Kollege Diddibum solche Probleme mit ihm hat....dann solltest du dir vielleicht lieber die Öffis Morgens angucken!
troubled
26.08.2019 18:45 Uhr 5


Was hat der denn gemacht, deine Kinder gefressen? Meine Güte. Aber gräme dich nicht, der wird über dich auch nicht besser denken.
Diddibumm
28.08.2019 16:37 Uhr 6
Mindestens eins.

Aber du kennst das vielleicht: manche kann man einfach nicht ab und da gehört die Nase dazu ( und natürlich bin ich ihm genauso Latte, wie er mir - nur kann ich aktiv aus,- oder umschalten. Damit ist auch die "Frage" eines anderen Users hier auf meinen Beitrag beantwortet. NATÜRLICH schalte ich aus oder um. Hatte ich auch so geschrieben! ) genauso wie die olle Poth, Katzenberger, Boris Becker oder Pocher.



Ich kriege das Kotzen wenn ich diese Menschen sehe, Sorry. Jede Altenpflegerin oder Krankenschwester leistet in einer Woche mehr an einem Tag als diese "Promis" in ihrem ganzen Leben.



Aber über jeden Furz, den diese Promis lassen, wird 1000 Fach berichtet.

Sind natürlich die Sender daran Schuld und leider auch die Menschen, die sich solche Nichtigkeiten immer wieder aufs Neue reinziehen.



Lest mal ein Buch oder geht mit euren Kindern auf den Spielplatz .Uch hab jetzt eins weniger, den Boschbummsbirne hat ja eins gefressen.



Damit habe ich meine Meinung zum Thema, was eigentlich keins sein sollte, kundgetan und werde nichts weiter dazu schreiben.



Sooo wichtig ist das Michbartgesicht nun wirklich nicht.



Randnotiz zum Abschluss:

interessant dass der Bällchensender, den "Moderator" wieder ins angeblich sehr erfolgreiche Frühstücksfernsehen zurück holt, der diese Vorabendsendung (mit) so grandios vor die Wand gefahren hat...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung