England

Wie Sky im Seriensektor wachsen will

von

Das Unternehmen skizzierte auf dem Edinburgh TV Festival dazu seine Pläne.

Das erst kürzlich von Comcast gekaufte Sky hat neue Pläne, um mit neuen eigenen Inhalten den amerikanischen Pay-TV-Anbietern HBO und Showtime zu Stirn zu bieten. Auf dem Edinburgh TV Festival erklärte Sky-Geschäftsführer Zai Bennett einige Möglichkeiten, wie der Pay-TV-Gigant in eigene Formate investieren will.

Sky-Eigner Comcast hat das bisherige Programmbudget von Sky von 500 Millionen Pfund verdoppelt. Bennett sagte, dass es in den nächsten fünf Jahren einen stetigen Anstieg der Ausgaben und der Produktionen geben würde, wobei der Großteil des Geldes für die Kanäle SkyOne und Sky Atlantic verwendet würde. Der Sky-Geschäftsführer sagte ebenso, dass die Beziehung mit Comcast eine „erstaunlich fruchtbare“ ist. „Wir schauen jetzt sehr langfristig, was wir tun, wo die Dinge funktionieren, wo wir sie hervorheben können.“

Zudem entwickelt das Unternehmen derzeit einige Projekte mit dem Comcast-Unternehmen NBC. Sky soll eigenständig bleiben, so Bennett. „Sie haben Sky gekauft, weil es funktioniert. Und sie wollen, dass es weiter funktioniert und dass es größer wird.“

Kurz-URL: qmde.de/111648
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHBO beendet das Kapitel «Ballers»nächster ArtikelBBC bestellt neues Drama von «Sherlock»-Mastermind
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung