TV-News

Sat.1 startet mit neuem Vorabend in die neue Saison: Kuppelfahrt und Lügendektoren kommen

von   |  1 Kommentar

Der Münchner TV-Sender verzichtet also in Kürze schon wieder auf das quotenschwache «Promis privat», das in dieser Woche teils auf weniger als drei Prozent Marktanteil bei den Umworbenen kam.

Mit einem erneuerten Vorabend startet der Münchner Fernsehsender Sat.1 in die neue TV-Saison, die offiziell ab September beginnt. Während eigentlich geplant war, auch in der ersten September-Woche um 18 Uhr «Promis privat» zu zeigen, endet die Doku nun früher als geplant – nämlich am Freitag kommender Woche. Diese Entscheidung dürfte die jüngste Quotenentwicklung – etwa mit weniger als drei Prozent in der Zielgruppe am Montag – begünstigt haben. So werden die Uhren schon am 2. September neu gestellt. Dann probiert Sat.1 werktags um sechs Uhr abends ein neues Flirt-Format.

Paarberater Eric Hegmann und dessen Team schicken in «Nächste Ausfahrt Liebe»  zwei Singles auf eine Autofahrt. Ein „Liebes-Navi“ steuert die beiden nicht nur auf den Straßen, sondern stellt immer wieder auch Fragen, die dem besseren Kennenlernen dienen sollen. Am Ende der Fahrt entscheiden beide Singles: Wollen sie einen gemeinsamen Abend in einem Hotel verbringen oder doch lieber direkt wieder getrennte Wege gehen? «Nächste Ausfahrt Liebe» kommt von Fandango und geht im September somit direkt ins Duell mit VOX‘ «First Dates» , einer weiteren Kuppelshow im Vorabendprogramm.

Während das ebenfalls nicht berauschend laufende Vorabend-Ratespiel «Genial Daneben – Das Quiz»  auch im September um 19 Uhr läuft, wird eine neue Talkshow auf den Sendeplatz um 17.30 Uhr geschoben. Das heißt auch: Nicht alle Haushalte können sie sehen, denn um 17.30 Uhr ist in einigen Regionen ein lokales Programmfenster geschaltet. In «Ungelogen»  sollen Personen das „ehrlichste Gespräch ihres Lebens“ führen und sich gegenseitig Wahrheiten offenbaren. Dabei kommt auch ein Lügendektor zum Einsatz, ein Experte wertet die je 20 Antworten auf 20 Fragen aus.

Grundsätzlich hatte Sat.1 zuletzt betont, am Vorabend flexibler programmieren zu wollen und auch auf Events zu setzen. Für 2020 etwa ist eine 100-tägige «Big Brother»-Staffel angekündigt.

Kurz-URL: qmde.de/111607
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Vikings»nächster ArtikelBillie Piper soll in neuem Sky-Original mitmischen
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Familie Tschiep
21.08.2019 21:13 Uhr 1
In Zeiten von Generation Greta plant sat 1 so ein Format. Das passt nicht zur Verkehrswende.



Und die Werbung nervt hier sehr.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung