Vermischtes

«Alles oder Nichts»-Star steigt bei «GZSZ» ein

von

Die Produktion hielt den Neuzugang ziemlich gut geheim.

Schon in dieser Woche begrüßt die Crew von «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» einen Neuzugang mit Soap-Erfahrung. Gabriel Merz verstärkt den Cast. Merz war zuletzt als Fiesling Boris in der kurzlebigen Sat.1-Soap «Alles oder Nichts»  zu sehen. Im RTL-Dauerbrenner wird er den bis dato unbekannten Vater von Figur Laura spielen. Lauras Mutter hatte im Teenager-Alter eine Affäre mit dem Griechen und seitdem nie wieder Kontakt. Jetzt muss Lauras Vater nach Berlin kommen, da Laura eine Knochenmarkspende von ihm benötigt.

Merz sagt: „Eigentlich will er mit Laura nichts zu tun haben. Er könnte das Knochenmark spenden und dann wieder aus Berlin verschwinden. Aber wird er es auch tun?“ Die Tatsache, dass die Macher die Rolle direkt als Gastrolle deklarierten, zeigt aber, dass der Aufenthalt von Lauras Vater im Serienkiez von begrenzter Dauer sein wird.

Merz baut derweil die Spannung weiter auf: „Yanis versucht sein Möglichstes, gerät aber eindeutig an seine Grenzen. Schafft er es, seinen ursprünglichen Plan durchzuziehen?“

Kurz-URL: qmde.de/111388
Finde ich...
super
schade
87 %
13 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStarker Start für den fanfreundlichsten DFB-Pokal aller Zeitennächster ArtikelJoyn startet Bauerfeind-Serie im September
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung