Vermischtes

Streamingdienst an «Atomic Blonde 2» interessiert

von

Der Charlize-Theron-Actioner von «Fast & Furious: Hobbs & Shaw»-Regisseur David Leitch könnte eine Fortsetzung erhalten.

Filmfacts «Atomic Blonde»

  • Regie: David Leitch
  • Produktion: Charlize Theron, Beth Kono, A. J. Dix, Kelly McCormick, Eric Gitter, Peter Schwerin
  • Drehbuch: Kurt Johnstad; basierend auf "The Coldest City" von Antony Johnston & Sam Hart
  • Darsteller: Charlize Theron, James McAvoy, John Goodman, Eddie Marsan. Toby Jones, Sofia Boutella
  • Musik: Tyler Bates
  • Kamera: Jonathan Sela
  • Schnitt: Elísabet Ronaldsdóttir
  • Laufzeit: 115 Minuten
  • FSK: ab 16 Jahren
Begleitet von durchwachsenen bis verhalten-positiven Kritiken, gelang im Sommer 2017 der Actionfilm «Atomic Blonde» in die Kinos. Das Charlize-Theron-Vehikel von «John Wick»-, «Deadpool 2»- und «Fast & Furious: Hobbs & Shaw»-Regisseur David Leitch nahm bei einem Budget von 30 Millionen Dollar global etwa 100 Millionen Dollar an den Kinokassen ein, womit das vor Kinostart bereits spekulierte Sequel unwahrscheinlich schien. Doch aufgrund solider Heimkinoergebnisse und guter Abrufzahlen auf Streamingdiensten schleppt sich der Gedanke, ein «Atomic Blonde 2» auf die Beine zu stellen, weiter voran. So gab Charlize Theron im Mai 2018 bekannt, dass eine Fortsetzung weiterhin in Entwicklung ist. Nun macht Leitch bekannt, dass der Film wahrscheinlich ein VOD-Exklusivtitel wird.

Im Interview mit 'Slashfilm' sagt der Regisseur, dass ein (von ihm nicht spezifisch genannter) Streamingservice an «Atomic Blonde 2» interessiert sei. Wesentlich mehr wüsste er aber nicht: "Ich kenne nicht alle Details. Ich wurde bei [«Atomic Blonde»] auch nur angeheuert. Doch letztlich wird Kelly McCormick – meine Produktionspartnerin und Ehefrau – weiterhin beteiligt sein. So habe ich ja auch den ersten Gig bekommen. Also mal schauen …"

«Atomic Blonde»-Hauptdarstellerin Theron wird 2020 in «Fast & Furios 9» zu sehen sein, wo sie erneut in ihre Schurkenrolle aus «Fast & Furious 8»  schlüpft. Leitch wiederum ist derzeit im Gespräch, die Videospieladaption «The Division»  mit Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain zu inszenieren.

Kurz-URL: qmde.de/111279
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Berlin - Tag & Nacht»-Macherin Miriam Ulrich: 'Wir werden einen Ruck in der «BTN»-Welt verursachen'nächster ArtikelTVNow und VOX starten «Survivor» nach den Sommerferien
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung