Primetime-Check

Donnerstag, 25. Juli 2019

von

Wie schlug sich «Marvel’s The Avengers» gegen «The Masked Singer»? Konnte ein Special die RTL-Serie «Jenny – echt gerecht!» pushen?

Das Halbfinale von «The Masked Singer» erreichte 3,16 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren und war somit die dritterfolgreichste Sendung in der Donnerstags-Primetime. Mit 2,07 Millionen jungen Zuschauern verschaffte man sich deutlich den ersten Platz. Der Zielgruppen-Marktanteil belief sich auf 29,0 Prozent. VOX schlug sich mit «Marvel’s The Avengers» richtig spitze, denn neun Prozent fuhr der Sender ein. Insgesamt wollten 1,22 Millionen Menschen den Superhelden-Film sehen.

Ebenfalls eine gute Figur machten «Achtung Abzocke – Urlaubsbetrügern auf der Spur» und das «K1 Magazin», denn beide Formate verbuchten jeweils 6,2 Prozent in der Zielgruppe. Die Reichweiten lagen bei 0,98 und 0,94 Millionen Zuschauern. Das Erste startete mit dem «Brennpunkt» zur Hitzewelle in den Abend. 4,23 Millionen Menschen verfolgten die 15-minütige Sendung, die auf 17,4 Prozent Marktanteil kam. Ab 20.30 Uhr lief der Film «Über die Grenze – Alles auf eine Karte», der nur noch von 2,89 Millionen Zuschauern verfolgt wurde. Der Gesamtmarktanteil schrumpfte auf 11,6 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen ging es von 10,0 auf 5,8 Prozent.

Die Informationsformate «Kontraste» und die «Tagesthemen» generierten 1,86 sowie 1,90 Millionen Zuschauer, die Marktanteile beliefen sich auf 8,2 und 9,7 Prozent. Beim jungen Publikum fuhr die blaue Eins 3,8 und 4,9 Prozent Marktanteil ein. Eine alte «Der Bergdoktor»-Folge begeisterte ab 20.25 Uhr 2,80 Millionen Zuschauer im ZDF, das «heute-journal» kam danach auf deutlich bessere 3,56 Millionen. Der Gesamtmarktanteil wuchs von 11,3 auf 15,4 Prozent, beim jungen Publikum ging es von drei auf 6,1 Prozent. Mit der Dokumentation «Seen-Sucht nach heiler Welt – Die Kärntner Seen» begeisterte man noch 2,09 Millionen Zuschauer und fuhr 10,9 Prozent Marktanteil ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen sorgte man nur für 3,3 Prozent.

RTL startete mit «RTL Aktuell Spezial: Rekordhitze in Deutschland» in die Primetime. Die einstündige Sondersendung brachte 1,79 Millionen Zuschauer und 13,1 Prozent in der Zielgruppe. 0,92 Millionen junge Menschen sahen zu. Das half «Jenny – echt gerecht!» dennoch nicht, das Format fiel auf 1,03 Millionen Zuschauer, bei den Umworbenen sank das Ergebnis auf 0,47 Millionen Zuschauer und 6,1 Prozent. Eine alte Folge von «Sank Maik» unterhielt 5,9 Prozent der jungen Leute.

Sat.1 wiederholte zwei «Navy CIS»-Folgen, die auf 4,3 und 6,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kamen. Insgesamt schalteten 1,04 und 1,23 Millionen Zuschauer ein, «Bull» erreichte im Anschluss 1,05 Millionen. Der Marktanteil belief sich auf sechseinhalb Prozent. «Frauentausch» erzielte 0,40 Millionen Zuschauer bei RTL II, verbuchte aber 3,6 Prozent in der Zielgruppe «Einfach hairlich – Die Friseure» kamen danach schon auf 4,4 Prozent. Die Reichweite kletterte auf 0,52 Millionen Zuschauer.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/111008
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel2:1-Sieg der Eintracht beschert Nitro passable Werte, Vorabend-«In aller Freundschaft» begeistert fast zwei Millionennächster ArtikelHeiß und heißer: So lief das Duell der Hitze-Sondersendungen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung