Quotencheck

«Modern Family»

von

Tagsüber zeigt Comedy Central in der Regel gleich sechs Folgen der US-Sitcom. Darf der Sender auch mit den Quoten zufrieden sein?

Unglaubliche 485 Folgen von «Modern Family»  hat Comedy Central seit Mai allein tagsüber ausgestrahlt. Besonders kurios mutet diese Zahl an, wenn man bedenkt, dass die gesamte Sitcom nicht einmal halb so viele Episoden zählt. Derzeit kann die Produktion auf 232 Folgen in zehn Staffeln verweisen - entsprechend oft wird der Stoff bei Comedy Central wiederholt. Zusätzlich dazu zeigt der Sender auch nachts einige Folgen der Serie, diese Ausstrahlungen werden wir uns im Folgenden aber nicht genauer anschauen. Stattdessen fragen wir uns: Wie erfolgreich ist Comedy Central mit «Modern Family» am Mittag und Vorabend unterwegs?

Zuletzt zeigten die Verantwortlichen werktags in der Regel sechs Folgen, von denen drei am Mittag gegen 11.45 Uhr und drei weitere am Vorabend ab 19 Uhr zu sehen waren. Am Wochenende ist die Produktion in höherer Schlagzahl zu sehen. Die schwächste Leistung zeigten dabei die Folgen im Mai, die im Schnitt 1,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen unterhielten. Der Juni verbesserte sich auf 1,3 Prozent, bevor die Folgen bis Mitte Juli leicht auf 1,2 Prozent in der Zielgruppe abgaben. Damit lagen sie ziemlich genau auf Höhe des Senderschnitts.

259 Folgen verfehlten den Senderschnitt, damit befanden sich rund 53 Prozent der Ausstrahlungen deutlich oder jedenfalls leicht unterhalb der Norm. Mehr als jede dritte Folge erzielte ein Ergebnis von weniger als ein Prozent beim jungen Publikum und lag damit recht klar unterhalb des Senderschnitts. Im Gegenzug gelang es immerhin 226 Episoden, den zuletzt gemessenen Mittelwert von Comedy Central zu erreichen oder sogar zu überbieten. Rund zehn Prozent der seit Mai ausgestrahlten Folgen lieferten mit zwei Prozent und mehr sogar eine wahre Glanzleistung ab.

Keinen großen Einfluss auf den Quotenerfolg von «Modern Family»  scheinen unterdessen die verschiedenen Startzeiten zu haben. Sowohl die Folgen vor als auch die nach 14 Uhr holten aus Quotensicht identische 1,2 Prozent in der Zielgruppe. Selbstredend lag allerdings die durchschnittliche Reichweite bei den späteren Folgen spürbar höher als bei den am Mittag ausgestrahlten Episoden.

Die höchste Gesamtreichweite der vergangenen Wochen setzte es für «Modern Family» am letzten Sonntag im Juni. Um die Mittagszeit sahen damals bis zu 0,17 Millionen Menschen zu, was schon bei allen zu einer Verdreifachung des Senderschnitts auf tolle 1,2 Prozent führte. Beim jungen Publikum lief es mit bis zu 3,4 Prozent ähnlich herausragend, hier reichte es lediglich eine Woche später zu noch spektakuläreren 3,6 Prozent und damit zur besten Quote der jüngeren Vergangenheit.

Im Schnitt sicherte sich Comedy Central mit seinen Ausstrahlungen von «Modern Family» in den vergangenen zweieinhalb Monaten rund 56.000 Zuschauer insgesamt. Von diesen befand sich der überwiegende Anteil von 45.000 Fans im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, was die Zielgruppen-Quote auf 1,2 Prozent beförderte. Damit wurde der Senderschnitt exakt getroffen. Gleiches gilt für das Gesamtpublikum, hier erreichte «Modern Family» die tieferliegende Norm angesichts von 0,4 Prozent ebenfalls. Folglich dürfen die Verantwortlichen mit dem Abschneiden der Sitcom sehr zufrieden sein und werden sich wohl schon jetzt auf die neunte Staffel freuen. Ab Ende August wird diese bei Comedy Central als Free-TV-Premiere zu sehen sein.

Kurz-URL: qmde.de/110926
Finde ich...
super
schade
97 %
3 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAm Samstagmorgen: Promis lösen Tiere in Sat.1 abnächster Artikel«American Ninja Warrior» legt wieder zu
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Awards 2019 - Die Gewinner
Die Gewinner der Country Music Association CMA Awards 2019. Am gestrigen Mittwoch, den 13. November 2019, war die Bridgestone Arena in Nashville, T... » mehr

Werbung