VOD-Charts

«Stranger Things» mit drittbestem Wert des Jahres

von

Ein bisschen mehr Freude, Jungs! Eure Netflix-Serie erfreut sich weiterhin enorm hoher Popularität.

Seit zurückliegender Woche ist die dritte Staffel der Netflix-Serie «Stranger Things» auch in Deutschland verfügbar und wenig überraschend erfreut sich das Format erneut großer Beliebtheit. Messungen von Goldmedia zufolge kam die Serie um Eleven und Co. in den zurückliegenden sieben Tagen auf 9,03 Millionen Brutto-Reichweite. Das ist jeweils im Sieben-Tage-Zyklus der dritthöchste Wert, der in diesem Jahr gemessen wurde. Nur zwei Formate waren einst populärer: Das war «The Big Bang Theory»  im Januar mit über zehn Millionen Brutto-Reichweite und die CW-Serie «Riverdale» in Kalenderwoche zwölf. Diese kam damals auf etwas mehr als 9,1 Millionen Brutto-Reichweite.

«Stranger Things» hat somit, im Sieben-Tage-Zyklus, sogar «Game of Thrones»  überholt, das immer knapp an der Neun-Millionen-Marke scheiterte. Die Führung in dieser Woche sicherte sich die Serie mit riesigem Vorsprung. Auf den Rängen zwei und drei liegen «The Big Bang Theory» und «Dark», doch die Serien kamen nur auf Brutto-Reichweiten in Höhe von 3,42 und 3,36 Millionen. In beiden Fällen sind das natürlich dennoch starke Werte. Die deutsche Produktion «Dark» etwa hält das hohe Niveau, auch wenn die Brutto-Reichweite gegenüber der Vorwoche um rund 1,9 Millionen sank. Möglicherweise haben die großen Fans der Serie nun schon alle neuen Folgen gesehen. «Dark», Staffel 2, startete bei Netflix im Juni.

Auf den weiteren Plätzen der Top10 finden sich die üblichen Verdächtigen, darunter auch «Lucifer»  mit rund 2,3 Millionen Brutto-Reichweite oder «Prison Break»  mit einem vergleichbaren Wert. Auch «Supernatural» , auf Rang zehn liegend, ist diesmal vertreten. Die Mystery-Serie kam auf eine Brutto-Reichweite von rund 1,87 Millionen. Vor ihr positioniert sich die lustige Serie «Modern Family»  mit 2,23 Millionen Brutto-Reichweite.

Kurz-URL: qmde.de/110694
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDAZN bleibt Chinese Super League-Sendernächster Artikel«How to Get Away with Murder» steht vor dem Ende
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung