Primetime-Check

Donnerstag, 11. Juli 2019

von

Wie schlug sich «The Masked Singer» bei ProSieben? Kam RTL gegen die Show mit einem blauen Auge davon?

ProSieben schnappte sich mit 3,03 Millionen Zuschauern den vierten Platz in der Donnerstags-Primetime. Bei den Umworbenen zauberte «The Masked Singer» eine außergewöhnlich hohe Reichweite von 2,04 Millionen Zuschauern und dementsprechend herausragenden 27,3 Prozent Marktanteil. Natürlich war die Show Marktführer. Überdurchschnittlich lief auch «Achtung Abzocke – Urlaubsbetrügern auf der Spur» bei kabel eins. 1,00 Millionen Menschen sahen zu, 0,46 Millionen gehörten zu den Umworbenen. Mit dem «K1 Magazin» fuhr man nur noch 0,74 Millionen Zuseher ein, der Zielgruppen-Marktanteil sank von 5,8 auf vier Prozent.

Gegen «The Masked Singer» hatte die Primetime von RTL keine Chance. «Jenny – Echt gerecht!» verbuchte nur 1,47 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, mit 0,75 Millionen Umworbenen holte man den zweiten Platz in der Primetime. Jedoch sorgte dies nur für 9,6 Prozent Marktanteil. Alte Ausgaben von «Magda macht das schon!» lockten 1,17 und 1,35 Millionen Zuschauer an, die Serie floppte mit 7,8 und 8,5 Prozent Marktanteil. Die Wiederholung der zweiten «Sankt Maik»-Folge erreichte ab 22.15 Uhr 0,97 Millionen Zuseher und achteinhalb Prozent bei den Jungen.

Das Erste verbuchte mit «Der Barcelona-Krimi: Über Wasser halten» 4,40 Millionen Zuschauer und generierte somit 15,6 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen 5,8 Prozent auf der Uhr. Mit «Panorama» und den «Tagesthemen» verbuchte die blaue Eins 2,49 sowie 2,18 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen beim Gesamtpublikum bei 9,6 und 9,9 Prozent. Bei den jungen Leuten sorgte man für 4,5 und 7,1 Prozent.

«Der Bergdoktor» brachte dem ZDF 3,45 Millionen Zuschauer und 12,2 Prozent, danach holte das «heute-journal» 3,81 Millionen und 14,7 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr man 5,5 und 6,1 Prozent Marktanteil ein. Mit der Dokumentation «Seen-Sucht nach Süden – Die oberitalienischen Seen» holte der Mainzer Sender 2,79 Millionen Zuschauer und 13,3 Prozent respektive 4,6 Prozent bei den jungen Leuten.

Wiederholungen von «Navy CIS» gingen in Sat.1 völlig unter. 1,19 und 1,33 Millionen Zuschauer schalteten ein, die Marktanteile lagen in der Zielgruppe bei 5,2 und 4,6 Prozent. «Bull» verzeichnete danach 1,06 Millionen Zuschauer und 5,3 Prozent bei den Umworbenen. «Frauentausch» bescherte RTL II 0,60 Millionen Zuschauer und 4,5 Prozent, ehe «Einfach hairlich – Die Friseure» auf 0,46 Millionen und 3,1 Prozent Marktanteil kam.

VOX schickte «After Earth» ins Rennen: Der Spielfilm unterhielt 1,08 Millionen Zuschauer, bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern sicherte man sich mäßige 6,9 Prozent. Mit «Die Will Smith Story» krallte sich VOX noch 0,52 Millionen Zuseher, in der Zielgruppe fiel das Ergebnis auf 5,3 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/110687
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNächster Rekord: «The Masked Singer» legt nochmal zunächster Artikel«In aller Freundschaft»: Die jungen Ärzte kehren zurück, halten zweistelliges Niveau aber nicht
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der kleine Maulwurf»

Der liebenswerte Maulwurf mit der roten Stupsnase ist als DVD-Komplettset erhältlich. Und bei uns könnt ihr eines davon gewinnen! » mehr


Surftipps

Herzensgeschichten mit Dolly Parton auf Netflix
Mit "Herzensgeschichten" bekommt Dolly Parton ihre eigene Serie auf Netflix. Seit einigen Jahren ist Dolly Parton wieder aktiv hinter den Kulissen ... » mehr

Werbung