Primetime-Check

Freitag, 5. Juli 2019

von   |  1 Kommentar

Wie stark lief eine neue ARD-Komödie? Überzeugte «Was für ein Jahr!» bei Sat.1? Wer sah Spielfilme bei ProSieben oder RTL II? Diese Antworten und mehr beantwortet der Primetime-Check.

Die meisten Zuschauer am Freitagabend unterhielt das ZDF mit einer Wiederholung von «Die Chefin». Die Folge "Geiselnahme" aus dem Jahr 2016 erreichte 3,63 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was insgesamt 15,6 Prozent aller Fernsehenden entsprach. In der jungen Altersgruppe entstanden 4,7 Prozent. Im Anschluss holte «Letzte Spur Berlin» 15,1 und 5,4 Prozent, ehe das «heute journal» 11,4 und 6,0 Prozent verbuchte. Eine neue Folge «Eichwald, MdB» generierte ab 22.30 Uhr nur noch 3,3 und 1,5 Prozent.

Auf Platz zwei lag aus Gesamtsicht Das Erste, das «Eine Hochzeit platzt selten allein» ausstrahlte. Die neue Komödie interessierte 3,59 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, die 15,3 Prozent aller und 9,8 Prozent der jungen Zuschauer beinhalteten. Die «Tagesthemen» brachten danach 12,3 und 7,3 Prozent auf den neuesten Stand, ehe der «Tatort: Am Ende geht man nackt» auf 11,4 und 4,6 Prozent abgab. RTL sendete abendfüllend «Die ultimative Chart Show - Die erfolgreichsten Sommer-Hits aller Zeiten». Die Rankingshow erreichte 1,80 Millionen Zuschauer. Das hatte 8,8 Prozent bei allen und 16,1 Prozent in der klassischen Zielgruppe zur Folge.

Sat.1 setzte auf «Was für ein Jahr!». Die Retroshow zählte 1,11 Millionen Zuseher, was in 4,8 Prozent aller und 7,7 Prozent der jungen Fernsehenden resultierte. Ab 21.45 Uhr übernahm «Genial daneben», das 5,8 und 8,4 Prozent generierte. Darauf folgte «Knallerfrauen» mit 4,9 und 9,2 Prozent. ProSieben zeigte «Kampf der Titanen». Das Fantasy-Abenteuer maß ein Publikum von 1,31 Millionen Menschen, die zu 5,6 Prozent aller und 10,3 Prozent der Werberelevanten führten. Danach brachte es «Predators» auf 6,1 und erneut 10,3 Prozent.

kabel eins begann seinen Crime-Abend mit einer Folge «Elementary», die 1,8 und 4,2 Prozent unterhielt. Zwei Folgen «Navy CIS» holten danach erst 2,3 und 4,1 Prozent, dann 3,8 und 6,1 Prozent. RTL II hielt einen Actionthriller-Abend ab. «Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr» gelangte zu 5,0 Prozent Gesamtmarktanteil und starken 9,5 Prozent bei jungen Zuschauern, als insgesamt 1,15 Millionen Menschen einschalteten. «Precious Cargo» wollten ab 22.25 Uhr 4,0 und 6,4 Prozent sehen. VOX füllte seinen Freitagabend mit «Bones - Die Knochenjägerin». Die erste Episode des Abends kam auf sehr schlechte 2,0 und 3,1 Prozent, die zweite auf 2,2 und 2,7 Prozent, die dritte auf 2,9 und 3,5 Prozent und die vierte ab 23.05 Uhr schließlich auf noch immer sehr unzufriedenstellende 3,7 und 4,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/110548
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue ARD-Komödie unterliegt «Chefin», «Eichwald, MdB» fällt noch tiefernächster ArtikelProSieben und RTL II feiern mit Action-Filmen Quotenerfolge
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
06.07.2019 12:42 Uhr 1
Und? Was soll das einen nun sagen? Kann VOX mit den Ergebnissen von Bones zufrieden sein oder ist es weniger als damals Law & Order brachte? Keine Aussage!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Kane Brown Konzert 2020 in Berlin
Kane Brown kündigt erste Welttournee für 2020 an und ist auch zum ersten Mal live in Deutschland. Der Mehrfach-Platin und dreifache AMA-Gewinner Ka... » mehr

Werbung