Primetime-Check

Donnerstag, 20. Juni 2019

von

Wie lief es am Donnerstagabend für RTL und wie sah es für den Serienabend von Sat.1 aus?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 52,9%
  • 14-49: 57,2%
Das Erste erreichte am Donnerstag die meisten Menschen: Ab 21 Uhr zeigte der Sender das U21-Fußball-EM-Spiel Deutschland gegen Serbien, das reizte 5,24 Millionen Fußballfans. Das führte zu fantastischen 20,4 Prozent Marktanteil. 1,25 Millionen 14- bis 49-Jährige glichen überragenden 17,1 Prozent Marktanteil. In der Halbzeit holten sich die «Tagesthemen» derweil 18,6 sowie 14,9 Prozent. Das ZDF erreichte mit «Der Bergdoktor» 2,98 Millionen Fernsehende, darunter befanden sich 0,38 Millionen Jüngere. Das bedeutete mäßige 10,9 und 5,0 Prozent Marktanteil. Das «heute-journal» schloss mit 10,9 und 5,5 Prozent an, «maybrit illner» beendete die Primetime mit 9,0 Prozent und 4,7 Prozent.

VOX hatte mit «James Bond 007: Stirb an einem anderen Tag» einen Spitzenabend: 2,26 Millionen Fernsehende, darunter 0,89 Millionen Werberelevante, führten zu famosen 8,6 und 12,1 Prozent Marktanteil. Sat.1 holte mit «Navy CIS» 1,41 und 1,49 Millionen Krimifans zu sich, das mündete in mäßige 5,2 und akzeptable 5,4 Prozent Marktanteil. 0,47 und 0,53 Millionen Umworbene bescherten dem Privatsender mäßige 6,3 und 6,8 Prozent Marktanteil. «Bull» brachte es ab 22.15 Uhr auf maue 4,5 und 5,8 Prozent Marktanteil. Die Reichweite lag bei 0,99 Millionen Serienfans, darunter befanden sich 0,38 Millionen Werberelevante.

«Alarm für Cobra 11» erreichte bei RTL 1,33 und 1,28 Millionen Actionfans, das bedeutete magere 4,9 und 4,7 Prozent Marktanteil insgesamt. Bei den Umworbenen lief es mit 7,6 und 7,3 Prozent kaum besser. «Beck is back!» lief danach mit 1,05 Millionen und 4,8 Prozent insgesamt und 6,8 Prozent bei den Jüngeren ebenfalls ernüchternd. ProSieben lockte mit «Die Besten» 1,16 Millionen Neugierige zu sich, dies entsprach soliden 4,5 Prozent Marktanteil. 0,70 Millionen Werberelevante bedeuteten derweil akzeptable 9,5 Prozent. «Die Farbe Lila» erreichte bei kabel eins 0,84 Millionen Filmfans, in der Zielgruppe holte der Steven-Spielberg-Film akzeptable 4,8 Prozent. «Frauentausch» dagegen eröffnete den RTL-II-Abend mit mageren 0,53 Millionen, «Einfach hairlich» schloss mit 0,46 Millionen an. Bei den Umworbenen wurden solide 4,7 und mäßige 4,4 Prozent Marktanteil ermittelt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/110186
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDeutschlands U21-Kantersieg gewinnt auch den Donnerstagnächster Artikel«Lucifer» verliert auf Abruf viel Zuspruch, dafür läuft sich «Dark» warm
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung